Home ☛ Blog ☛ INTERSTITIALS – WIRKLICH UM JEDEN PREIS?

INTERSTITIALS – WIRKLICH UM JEDEN PREIS?

INTERSTITIALS - WIRKLICH UM JEDEN PREIS?

Hey, heute geht es um die Interstitials, welches ein Begriff sein wird, den die wenigsten in dieser Form kennen. Wenn du verstanden hast, was sich dahinter verbirgt, wirst du es definitiv kennen. Die Frage aus der Überschrift ist nicht unbegrĂŒndet, denn hier gibt es einen bitteren Beigeschmack. Lass uns dem ganz StĂŒck fĂŒr StĂŒck auf den Grund gehen!

Dieses Video ansehen auf YouTube.

WAS SIND INTERSTITIALS?

INTERSTITIALS - WIRKLICH UM JEDEN PREIS?

Vor den Interstitials solltest du das beachten! KLICKE HIER!

Lass uns als Erstes schauen, was sich hinter den Interstitials verbirgt. Gleich geht dir ein Licht auf und du wirst dich fragen, warum man es denn nicht auch so bezeichnet. Hierbei geht es um Werbebanner auf einer Webseite und in deinem Fall, auf deinem Blog. Sollte dir auch das nichts sagen, weil du gerade erst beginnst, kommt jetzt die ErklÀrung.

 

Versuche mal meinen Blog zu verlassen. Wenn du mit deinem Mauspfeil aus dem Fenster gehst, erscheint ein Pop-up richtig? Das zÀhlt dazu. Es gibt sehr viele verschiedene Varianten. Es gibt direkte Werbebanner, es gibt Informationsleisten und es gibt Chataufforderungen. Wie das ganze ausgelöst wird, auch da gibt es verschiedene Varianten.

 

Einige der Interstitials werden angezeigt, wenn du eine bestimmte Zeit auf der Webseite verbracht hast. Andere erscheinen, wenn du eine bestimmte Prozentzahl beim scrollen auf der Seite erreicht hast. Bei mir und auch bei vielen anderen erscheinen sie, wenn du die Seite verlassen willst. Der Sinn dahinter ist schnell erklÀrt. Bei den meisten geht es um besondere Angebote.

 

Wie du bei mir sehen kannst, geht es um meine Blogger-Fibel, die ich fĂŒr Blog-AnfĂ€nger geschrieben habe, KLICKE HIER! Also sollen diese Banner verkaufen. Sie können aber auch dafĂŒr gedacht sein, Leads zu generieren, um so die Liste zu weiter zu fĂŒllen. Es kann sich auch darum drehen, Abonnenten fĂŒr den eigenen Blog zu generieren.

 

GrundsĂ€tzlich muss es nicht immer der Verkauf sein, dennoch ist es eine Conversion. Um es also vereinfacht auszudrĂŒcken, die Interstitials können deine Einnahmen oder eben deine Conversion-Rate erhöhen. Klingt bis hier hin erstmal sehr gut und absolut sinnvoll, richtig? Doch das ganze kann auch einen bitteren Beigeschmack haben, wie ich dir gleich zeigen werde!

 

IST ES DIR DAS WIRKLICH WERT?

INTERSTITIALS - WIRKLICH UM JEDEN PREIS?

Erst die Grundlagen, dann die Interstitials! KLICKE HIER!

Du wirst es nicht glauben, doch die Interstitials gehören zu den Rankingfaktoren. Jetzt geht es aber nicht um die Banner selbst, sondern eher um die Art und Weise, wie sie eingesetzt werden. Jetzt solltest du aufmerksam lesen und versuchen, die komplette Tragweite zu verstehen. Wenn du eine Frage hast und Google nutzt, willst du so schnell wie möglich deine Antwort, richtig?

 

Jetzt hast du deine Frage in den Suchschlitz eingegeben und findest einen Beitrag, der deine Frage beantwortet. Du klickst darauf und bevor du auch nur das erste Wort lesen konntest, kommt der erste Werbebanner. Nachdem du diesen nun weggeklickt hast und beginnst den Beitrag zu lesen, erscheint nun der nÀchste. Die meisten empfinden das als Aufdringlich.

 

Ich sehe das nicht ganz so schlimm, denn es steckt bei jedem ein bestimmter Sinn dahinter. Die Frage ist nun, muss es wirklich um jeden Preis sein? Denn setzt du die Interstitials richtig aufdringlich ein, wird Google das negativ bewerten. Somit beeinflusst es dein Ranking und dein Blog bekommt weniger Klicks und somit auch weniger Chancen zu convertieren.

 

Der Grund dahinter ist das Nutzererlebnis, welches dadurch zusĂ€tzlich leidet. Da Google dir das bestmögliche Ergebnis fĂŒr deine Frage anzeigen will, werden Blogs mit aufdringlichen Bannern, eher weiter hinten angezeigt. Da ist die Variante, die ich nutze, vielleicht nicht die unaufdringlichste Art. Da er erst dann erscheint, wenn der Nutzer seine Antwort bekommen hat.

 

Du willst ĂŒber deinen Blog verkaufen, Leads oder Abonnenten generieren und ich gönne dir alles. Doch wenn du die Interstitials zu aufdringlich einsetzt, dann verliert dein Blog beim Ranking, weil Google deinem Blog ein schlechtes Nutzererlebnis unterstellt. Was dann dein Ranking negativ beeinflusst und dein Blog auf die hinteren Seiten der Suchergebnisse positioniert!

 

SETZE DIE INTERSTITIALS MIT BEDACHT EIN!

INTERSTITIALS - WIRKLICH UM JEDEN PREIS?

Was bringen Interstitials, wenn die Grundlagen nicht stimmen! KLICKE HIER!

Ich will das fĂŒr dich nochmal zusammenfassen. Wir haben uns heute eine gĂ€ngige Methode im Online Marketing angesehen, welche auf hunderten Blogs zum Einsatz kommt. Es geht um die Interstitials, welche Werbebanner und auch Informationsbanner sein können, was nur Beispiele sind. Der grĂ¶ĂŸte Teil der Onliner wollen so ihr Produkt oder Dienstleistung anbieten.

 

Ich kann es nachvollziehen und mache es ja selbst auch. Die Interstitials geben dir die Möglichkeit, das deine Einnahmen gesteigert werden können. Oder, wenn du Leads generieren willst, das die Teilnehmer deiner Liste weiter steigen. Doch wie ich dir gezeigt habe, können sie auch dein Ranking negativ beeinflussen. Gerade dann, wenn du sie aufdringlich einsetzt!

 

Wie ich es oben schon erwĂ€hnt habe, ich gönne es dir und auch jedem anderen da draußen. Doch du solltest es mit bedacht einsetzen, da Google deinen Blog sonst negativ bewertet und das Nutzererlebnis leidet, wenn du zu aufdringlich mit deinen Bannern bist. Also mache es nicht mit der Brechstange, sonst kann dein Blog in den Suchergebnissen nach unten rutschen.

 

Hast du einen Blog auf dem du Interstitials einsetzen kannst? Du versuchst dir schon lange einen Blog zu erstellen, doch du weißt nicht bei welchen Schritt du starten sollst? Dann habe ich eine Anleitung fĂŒr dich, KLICKE HIER! Diesen Prozess willst du nicht allein umsetzen? Ich begleite dich gern und unterstĂŒtze dich persönlich, melde dich bei mir, KLICKE HIER!

 

Hinterlasse mir ein Kommentar! Ich freue mich von dir zu lesen.

Ich bin durch, ich bin raus!

 

Seid gegrĂŒĂŸt!

Euer Marcus

Marcus Leitschak
Elfriede-Thum Str. 18
15234 Frankfurt Oder
Handy: +491736326984
E-Mail: marcusleitschak@gmail.com
Facebook: www.facebook.com/MarcusLeitschak
YouTube: http://www.youtube.com/c/MarcusLeitschak

Quelle der Bilder: Pixabay

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit der Nutzung dieses Formulars erklÀrst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch meine Website einverstanden. Du landest in keinem Newsletter oder Àhnliches. Weitere Informationen findest du in meiner ErklÀrung zum Datenschutz