HomeBlogWEBSEITENPFLEGE – WIE OFT SAUGST DU STAUB?

WEBSEITENPFLEGE – WIE OFT SAUGST DU STAUB?

WEBSEITENPFLEGE - WIE OFT SAUGST DU STAUB?

Hey, heute gehts um die Webseitenpflege. Du wirst dich fragen, was die Frage in der Überschrift bedeuten soll, richtig? Nun, du wirst den Beitrag schon lesen müssen, denn die Antwort wirst du dort finden. Fakt ist, deine Webseite wird ohne dein zu tun, nicht das tun, was sie soll. Wenn du also nicht bereit bist, die nötigen Schritte zu gehen, dann erstelle dir keine Webseite!

Youtube online marketing

DIE WEBSEITENPFLEGE IST UND BLEIBT NOTWENDIG!

WEBSEITENPFLEGE - WIE OFT SAUGST DU STAUB?

Du willst deine Webseitenpflege weiter ausbauen? KLICKE HIER!

Wenn du gedacht hast, du erstellst dir ne Webseite und dann läuft der Rest von allein, dann hast du dich geschnitten. Es ist egal, ob du deine Webseite selbst erstellt oder du dir Hilfe geholt hast, auch du kommst um die Webseitenpflege nicht drum rum. Sie ist notwendig, dass deine Seite zu jeder Zeit das macht, was sie soll. Du fragst dich was eine Webseite machen soll?

 

Nun, es ist ganz einfach. Nehmen wir an du hast ein Geschäft eröffnet und möchtest nun so viele Menschen erreichen, wie es geht. Du kannst dich auf den Marktplatz stellen und mit einem Megafone die Menschen auf dich und dein Geschäft aufmerksam machen. Das Gleiche macht deine Webseite, nur spielen hier einige Faktoren eine wichtige Rolle.

 

Wenn aber alles stimmt, dann erreichst du die Menschen genau zur richtigen Zeit. Denn was nutzen die meisten Menschen, wenn sie etwas suchen? Richtig, sie nutzen Google, um ihr Problem zu lösen. Das heißt, wenn du deine Webseitenpflege richtig machst, dann finden die Menschen deine Webseite und somit deine Lösung.

 

Bei mehr als 3,5 Milliarden Suchanfragen pro Tag, erreichst du mit deiner Webseite mehr Menschen, als auf dem Marktplatz mit dem Megafone. Genau das soll deine Webseite für dich machen, und zwar sieben Tage die Wochen und 24 Stunden am Tag. Und dabei geht es noch nicht mal darum, das du für diesen Traffic Geld ausgeben musst.

 

Das soll dir zeigen, was deine Webseite mit der richtigen Webseitenpflege für dich tun kann. Die Faktoren, die ich vorhin angesprochen habe, gehen wir gleich Schritt für Schritt durch. Kommen wir kurz zu der Aussage aus der Überschrift. Ich gehe mal davon aus, dass du mehrmals die Woche deine Wohnung saugst, richtig? Und sicherlich machst du das regelmäßig, richtig?

 

DEINE WEBSEITE IST DEIN ZU HAUSE IM INTERNET!

WEBSEITENPFLEGE - WIE OFT SAUGST DU STAUB?

Was gehört noch zur Webseitenpflege? KLICKE HIER!

Wenn du meine Serie aufmerksam verfolgt hast, dann wirst du verstanden haben, das deine Webseite dein zu Hause im Internet ist. Und so wie deine Wohnung oder Haus regelmäßig auf Vordermann bringst, so solltest du deine Webseitenpflege ebenfalls betreiben. Aber was genau gehört zur Pflege einer Webseite? Und was für Faktoren sind wichtig?

 

Kommen wir erstmal zu den Aufgaben, die auf dich warten. Als Erstes und wichtigstes, dein SEO. Du wirst niemals einen Punkt erreichen, an dem du sagen kannst, ich habe es geschafft es ist fertig. Da Google stets und ständig am Algorithmus schraubt, wirst du auch ständig mit Änderungen rechnen müssen. Somit musst du deine Seite immer wieder anpassen.

 

Als zweites, was aber direkt nach dem SEO kommt, dein Content. Hier sind es aber zwei Aufgaben. Als erstes, veröffentliche regelmäßig neuen Content. Das können neue Beiträge, Grafiken für deine Startseite oder neue Dateien zum Download sein. Ja auch das gehört zur Webseitenpflege. Zudem kommt der zweite Bereich, deinen Content auf Stand bringen.

 

Wenn du zum Beispiel über Google schreibst und dir ein spezifisches Thema herausgesucht hast, dann solltest du den Beitrag immer wieder auf den neuesten Stand bringen. Wie ich es oben schon erwähnt habe, Google ändert ständig etwas. Selbst wenn du eher über Dinge schreibst, die sich nicht so stark ändern, kannst du neue Fakten hinzufügen, wenn sie herauskommen!

 

Dann kommen die Neuerungen die WordPress direkt herausbringt. Bedeutet, halte deine Content Management System aktuell, zur Webseitenpflege gehören dann auch die Plugins. Schaue am besten jeden zweiten Tag in dein Backend und sollte was aktualisiert werden müssen, setze es um! Das ist auch für die Sicherheit deiner Seite sehr wichtig.

 

AUCH DAS GEHÖRT ZUR WEBSEITENPFLEGE!

WEBSEITENPFLEGE - WIE OFT SAUGST DU STAUB?

Das gehört auch zur Webseitenpflege! KLICKE HIER!

Kommen wir zu einem Punkt, der von vielen vernachlässigt wird, das Monitoring. Auch wenn es im ersten Augenblick komisch klingt, aber auch das gehört zur Webseitenpflege! Ich werde dir aber noch einen spezifischen Beitrag zum Monitoring schreiben. Du kannst die meisten der Kennzahlen, durch kleine Änderungen beeinflussen. Dazu gehört aber auch Mut.

 

Du wirst dich jetzt wahrscheinlich fragen, was hat Mut damit zu tun. Sei immer mutig genug was auszutesten, denn es kann passieren, das auch mal was nach hinten losgeht. Es gibt aber nichts, was man nicht wieder ändern kann. Also probiere dich aus und behalte deine Zahlen im Auge. Recherchiere nach neuen Keywords in deiner Nische.

 

Jedes neue Keyword bedeutet auch immer wieder neuen Content. Dazu gehört auch, dass du dich selbst innerhalb deiner Nische auf dem Laufenden hältst. Zur Webseitenpflege gehört es auch, regelmäßig Backups zu machen. Die Faktoren die ich meine, ist dein SEO, ständig neuer Content, neue Keywords und natürlich auch deine Backlinks.

 

Ja auch das kommt dazu, hinterlasse regelmäßig Backlinks. Das kannst du in Form von Kommentaren auf anderen Blogs machen, in Foren oder mit deiner Blog Promotion. Bilde dich weiter, denn was du lernst kannst du sofort für deine Webseite anwenden, auch das kannst zur Pflege deiner Webseite zählen. Hast du einen Shop, halte deine Produkte aktuell.

 

Achte dabei besonders auf die nötigen Angaben. Denke bei der Webseitenpflege auch an die DSGVO. Die Verordnung wird sich sicherlich auch ändern, somit solltest du auch das aktuell halten. Du siehst, da kommt doch einiges zusammen. Ich sagte ja, einfach mal ne Webseite erstellen geht leicht, diese aber auch zu Pflegen, ist ein anderes Paar Schuhe.

 

WIE SIEHT DEINE WEBSEITENPFLEGE AUS?

Homepage - WIE OFT SAUGST DU STAUB?

Das solltest du für deine Webseitenpflege nutzen! KLICKE HIER!

Ich will das für dich nochmal zusammenfassen. Ich habe dir heute gezeigt, was alles zur Webseitenpflege gehört. Somit kannst du dir einen Plan erstellen, in dem die Aufgaben enthalten sind. Das wichtigste ist dein SEO und die regelmäßige Veröffentlichung neuer Inhalte. Somit zeigst du Google, dass Bewegung auf deiner Seite ist und Google liebt die Veränderung!

 

Das Updaten deines Systems ist ebenfalls sehr wichtig, denn solltest du das vernachlässigen, kann das zu Sicherheitsproblemen führen. Solltest du einen Shop haben, in dem es unzählige Produkte gibt, hast du einiges mehr zu tun, dennoch solltest du auch dort deine Webseitenpflege regelmäßig durchführen. Sollte dir das zu viel sein, dann hast du drei Möglichkeiten!

 

Erstens du lässt es und machst weiter wie bisher. Zweitens tu was nötig ist und gebe niemals auf. Lerne dazu und setze die Dinge um, die du gelernt hast. Drittens ist ein alternativer Weg. Deine Webseite ist immer auf dem neuesten Stand und wird durch einen dritten gepflegt. Du musst dich dann nur um den Content kümmern und der Rest wird dir abgenommen.

 

Wie willst du zukünftig deine Webseitenpflege gestalten? Welchen der drei Möglichkeiten willst du nutzen? Für die zweite Möglichkeit habe ich was für dich! Mein Wissen und meine Erfahrung, nutze es für dich, KLICKE HIER! Auch für die dritte Möglichkeit habe ich was für dich. Du willst das ich dich bei der Pflege deiner Webseite unterstütze? Dann melde dich bei mir, KLICKE HIER!

 

Hinterlasse mir ein Kommentar! Ich freue mich von dir zu lesen.

Ich bin durch, ich bin raus!

 

Seid gegrüßt!

Euer Marcus

Marcus Leitschak
Leipziger Platz 11
15232 Frankfurt Oder
Handy: +491736326984
E-Mail: marcusleitschak@gmail.com
Facebook: www.facebook.com/MarcusLeitschak
YouTube: http://www.youtube.com/c/MarcusLeitschak

Quelle der Bilder: Pixabay

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch meine Website einverstanden. Du landest in keinem Newsletter oder ähnliches. Weitere Informationen findest du in meiner Erklärung zum Datenschutz