HomeBlogKOMMUNIKATIONSWEG – WURDE DIR DAS GEZEIGT?

KOMMUNIKATIONSWEG – WURDE DIR DAS GEZEIGT?

KOMMUNIKATIONSWEG - WURDE DIR DAS GEZEIGT?

Hey, heute soll es um den Kommunikationsweg gehen. Wir können das auch anders bezeichnen, Konversationspfad. Richtig, ich hatte dir im letzten Beitrag und Video versprochen, das ich darauf etwas genauer eingehe. Vielleicht wendest du es bereits an, ohne wirklich jemals darüber nachgedacht zu haben. Komm, ich zeige dir, worum es genau geht.

Youtube online marketing

WAS GENAU BEDEUTET KOMMUNIKATIONSWEG?

KOMMUNIKATIONSWEG - WURDE DIR DAS GEZEIGT?

Hörst du Kommunikationsweg heute zum ersten Mal ? KLICKE HIER!

Ich hatte es in meinem letzten Beitrag schon angesprochen, du hast ihn verpasst, dann lese ihn dir hier durch, KLICKE HIER! Vereinfacht ausgedrückt bedeutet, Kommunikationsweg oder Konversationspfad, nichts anderes, als deine Lösung unter verschiedenen Wegen zu kommunizieren. Wenn du mir folgst, weißt du, das ich dir jetzt ein bildliches Beispiel gebe.

 

Also, nehmen wir an du hast Durst, die Lösung ist also sehr einfach. Du benötigst etwas, was deinen Durst löscht. Du kannst also Saft, Wasser oder Limonade nutzen, um deinen Durst zu löschen. Jetzt müssten deine Glocken angehen, wenn du meinen Beitrag zu den generischen Keywords gelesen hast. Diese generischen Begriffe können auch nach hinten losgehen.

 

Daher solltest du deine Zielgruppe spezifisch ansprechen, also kannst du zum Beispiel stilles Wasser, Orangensaft oder Orangenlimonade nutzen. Kommen wir aber zurück Thema. Diese drei Beispiele sind Konversationspfade, die zwar verschieden sind, aber zur gleichen Lösung führen. Warum solltest du aber einen spezifischen Kommunikationsweg nutzen?

 

Ganz einfach, die Zielgruppe, die ihren Durst löschen will, ist sehr groß. Das kann zu einem höheren Streuverlust führen. Denn derjenige, der lieber Orangensaft trinkt, wird nicht auf deinen Beitrag reagieren, wenn er stilles Wasser nicht mag. Somit würdest du diesen Teil deiner Zielgruppe verlieren. Kannst du mir bis hier hin folgen?

 

Du kannst jetzt für jeden Kommunikationsweg, den du eruiert hast, einen Beitrag schreiben. So kannst du beinahe jeden Teil deiner Zielgruppe abdecken. Denn mit jedem Konversationspfad, den du nutzt, sprichst du einen anderen Teil deiner Zielgruppe an. Ich gebe dir noch ein Beispiel. Stell dir deine Lösung als Torte mit 10 Stücken vor.

 

HAST DU DAVON ÜBERHAUPT SCHON GEHÖRT?

KOMMUNIKATIONSWEG - WURDE DIR DAS GEZEIGT?

Wie kannst du deine Kommunikationswege einsetzen? KLICKE HIER!

Jedes dieser Stücke steht für einen Kommunikationsweg, daher sind es immer andere. Eines mit Kirschen, eines mit Sahne, eines mit Erdbeeren und so weiter! Nehmen wir an du bist allergisch auf Erdbeeren, wie groß ist die Wahrscheinlichkeit, das du dieses Stück essen wirst? Verstehst du was ich dir sagen will? Bevor du also über deine Lösung schreibst, zerpflücke sie.

 

Setz dich hin und finde heraus, wen du auf welche weise ansprechen solltest, dass er auch am Ende konvertiert. Ich gebe dir mal ein Beispiel aus der Online Welt. Nehmen wir an du hast ein Multitool, mit dem du Seiten erstellen kannst, Leads sammeln kannst und vielleicht auch Videos erstellen kannst. Na was fällt dir auf? Hast du es schon erkannt?

 

Richtig, allein das sind schon drei verschiedene Konversationspfade, die du nutzen kannst. Ein Kommunikationsweg wäre also, das du einen Blogbeitrag über dieses Tool machst, in dem es um die Videoerstellung geht. Der nächste könnte sich ums Leads sammeln drehen und zum Schluss schreibst du über das Erstellen von Seiten. So ein Multitool bietet weitaus mehr als das.

 

Soll bedeuten, du kannst über jedes Feature einen Beitrag erstellen und sprichst immer wieder einen anderen Teil deiner Zielgruppe an, obwohl es immer um das gleiche Tool geht. Also immer wieder geht es um die gleiche Lösung. Umso spezifischer du deine Zielgruppe ansprichst, umso großer ist die Wahrscheinlichkeit, das du am Ende Umsatz machst.

 

Ich denke, du hast verstanden was Kommunikationsweg bedeutet und warum du es nutzen solltest. Wenn du jetzt zu den Füchsen gehörst, dann kannst du das natürlich auch für andere Bereiche im Online Marketing nutzen. Setz dich also hin und schaue aus den verschiedensten Richtungen auf deine Lösung und erstelle dir so viele Konversationspfade wie es nur geht.

 

NUTZE WIRKLICH JEDEN KOMMUNIKATIONSWEG!

KOMMUNIKATIONSWEG - WURDE DIR DAS GEZEIGT?

Wie du einen Kommunikationsweg eruierst weißt du? KLICKE HIER!

Ich will das für dich nochmal zusammenfassen. Kommunikationsweg oder Konversationspfad bedeutet nichts anderes, als das du deine Lösung über verschiedene Wege kommunizierst. Mit diesen verschiedenen Wegen aber sprichst du jedes Mal einen anderen Teil deiner Zielgruppe an. So kannst du deinen Streuverlust weiter minimieren und ggf. deinen Umsatz steigern.

 

Du solltest dir also die Zeit nehmen und deine Lösung, die du anbietest, komplett durchleuchten. Stell dir immer wieder die Frage, auf welchen Weg du deine Lösung kommunizieren kannst. So bekommst du immer wieder einen anderen Kommunikationsweg. Jetzt musst du nur noch zu jedem dieser Wege, einen Beitrag schreiben.

 

Wie ich es im letzten Beitrag schon gesagt habe, jeder nutzt die Suchfunktion bei Google auf seine eigene Art. Und genau diese Arten, solltest du versuchen, mit deinen Konversationspfaden abzudecken. Das schaffst du nur, wenn du deine Zielgruppe kennst und du deine Lösung auseinander nimmst. Schreib mir mal in die Kommentare, ob du davon schon gehört hast.

 

Kennst du deine Zielgruppe und hast für jeden Teil einen Kommunikationsweg? Dir fehlt jetzt das Wissen wie du mit deinem Blog Leads generieren kannst? Dann habe ich eine Lösung für dich, hol dir die Blogger Fibel! Du bist neugierig, KLICKE HIER! Du willst, dass ich dich auf diesem Weg begleite? Dich unterstütze und dir unter die Arme greife, KLICKE HIER!

 

Hinterlasse mir ein Kommentar! Ich freue mich von dir zu lesen.

Ich bin durch, ich bin raus!

 

Seid gegrüßt!

Euer Marcus

Marcus Leitschak
Leipziger Platz 11
15232 Frankfurt Oder
Handy: +491736326984
E-Mail: marcusleitschak@gmail.com
Facebook: www.facebook.com/MarcusLeitschak
YouTube: http://www.youtube.com/c/MarcusLeitschak

Quelle der Bilder: Pixabay

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch meine Website einverstanden. Du landest in keinem Newsletter oder ähnliches. Weitere Informationen findest du in meiner Erklärung zum Datenschutz