DIOXIN – WIE SCHÄDLICH IST DIESER STOFF?

DIOXIN - WIE SCHÄDLICH IST DIESER STOFF?

Hey, heute geht es ums Dioxin. Hast du bisher von diesem Stoff gehört? Weißt du, wie es in unsere Lebensmittel kommt? Vor allem, was kann dieser Stoff in deinem Körper anstellen? Ich gehe sehr stark davon aus, dass die wenigsten diesen Stoff kennen. Ist das bei dir auch der Fall? Komm, wir nehmen diesen Stoff auseinander, um die Antworten zu finden.

 

IST DIOXIN EINE ZEITBOMBE?

DIOXIN - WIE SCHÄDLICH IST DIESER STOFF?
Wie kannst du deinen Körper wegen dem Dioxin unterstützen? KLICKE HIER!

Lass uns als Erstes schauen, was genau Dioxin ist. Grundsätzlich ist es eine chemische Verbindung, die bei Verbrennungsprozessen entsteht. Was bedeutet, es wird nicht gezielt hergestellt, sondern ist ein Nebenprodukt. Dieses Nebenprodukt kann zum Beispiel bei Waldbränden oder Vulkanausbrüchen entstehen.

 

Leider baut sich diese Substanz nicht wirklich ab, was bedeutet, sie reichert in der Umgebung an. Diese Substanz befindet sich in Wasser, in der Luft und im Boden, also eigentlich überall. Genau über diese Wege kommt es in unsere Nahrungskette. Beinahe 95% nehmen wir über die Nahrung auf. Vorwiegend nehmen wir es über tierische Produkte auf.

 

Aber auch Milchprodukte und Fische sind davon betroffen. Da Dioxin in den Körpern nicht abgebaut wird, wird es gespeichert und landet somit in unseren Körpern. In den Pflanzen selbst konnte diese Substanz noch nicht nachgewiesen werden, lediglich auf der Oberfläche. Du kannst also auch dieser Substanz nicht wirklich aus dem Weg gehen.

 

Die Mengen, die du bei einer ausgewogenen Ernährung aufnimmst, sind akut gesehen, nicht schlimm. Ungünstigerweise spielt die Dauer der Belastung, eine ganz andere Rolle. So wurde festgestellt, wenn du eine sehr hohe Dosis zu dir nimmst, kann das zu Leberschäden, Gewichtsverlust oder Stoffwechselstörung führen. Es ist aber sehr selten, dass du so hohe Dosen zu dir nimmst.

 

Es sei denn, du machst das ganze absichtlich. Viel problematischer ist die Dauer, die ich schon angesprochen habe. Aufgrund der Abbaubeständigkeit kommen die Auswirkungen vom Dioxin schleichend. Durch diese chronische Wirkung können Störungen des Nervensystems, des Hormonhaushalts, des Immunsystems und der Reproduktionsfunktion entstehen.

 

WAS KANNST DU DAGEGEN TUN?

DIOXIN - WIE SCHÄDLICH IST DIESER STOFF?
Wie kannst du das Dioxin in deinem Körper reduzieren? KLICKE HIER!

Zudem steht Dioxin im Verdacht, krebserregend zu wirken. Wie bereits angesprochen, kannst du diesem Stoff nicht komplett aus dem Weg gehen. Ja, auch wenn ich mich wiederhole, selbst Bio-Produkte sind davon betroffen. Sie wachsen nicht unter einer Kuppel, was bedeutet, dass sie diesen Stoff über die Luft aufnehmen können. Vermeiden geht nicht, aber senken kann funktionieren.

 

Was genau kannst du machen? Als erste Maßnahme ernähre dich ausgewogen und ausgeglichen. Da es bei den pflanzlichen Produkten vorerst nur außen festgestellt wurde, solltest du künftig alles abwaschen. Natürlich fällt dieser Schritt bei den Produkten aus, die du schälst. Da auch Eier betroffen sind, solltest schauen, woher sie kommen.

 

Zudem solltest du auch darauf achten, wie die Hühner gehalten werden. Das bekommst heraus, in dem du den Herkunftscode prüfst. Im letzten Beitrag hatten wir dieses Thema schon, nicht jeder wird auf tierische Produkte verzichten. Um die Aufnahme von Dioxin zu senken, sollten die tierischen Produkte nicht den größten Teil ausmachen.

 

Ist das bei dir der Fall, senke den Anteil der tierischen Produkte. Wenn du gerne Fleisch isst, dann solltest du künftig darauf achten, dass du eher zu mageren Fleisch greifst. Denn diese Substanz setzt sich vorwiegend in Fettgewebe ab. Ich denke, diese Möglichkeiten sind nicht unmenschlich in der Umsetzung oder was denkst du über diese Maßnahmen?

 

Die WHO und andere Unternehmen haben sich als Ziel gesetzt, die Aufnahme von Dioxin auf unter einen Pikogramm pro Kilo Körpergewicht zu senken. Derzeit wird aber weiter geforscht, da vermutet wird, dass diese Substanz noch ganz andere Wirkungsmöglichkeiten in sich trägt, was nicht positiv gemeint ist. Daher solltest du das immer im Hinterkopf behalten.

 

DIOXIN IST WIRD NICHT EINFACH VERSCHWINDEN!

DIOXIN - WIE SCHÄDLICH IST DIESER STOFF?
Gibt es eine Möglichkeit gegen das Dioxin? KLICKE HIER!

Ich will das für dich nochmal zusammenfassen. Wir haben uns heute angesehen, was sich hinter der Substanz Dioxin verbirgt. Wie du gesehen hast, kannst du diesen Stoff so gut wie gar nicht aus dem Weg gehen. Da es sich beinahe überall befindet, können auch Bio-Produkte davon betroffen sein. Hierbei ist nicht die Menge, sondern eher die Dauer das größte Problem.

 

Über eine ausgewogene Ernährung nimmst du zu wenig auf, als dass durch das Dioxin, eine akute Vergiftung hervorgerufen werden kann. Da es aber durch die Abbaubeständigkeit sehr lange in deinem Körper vorhanden ist, können die Auswirkungen schleichend kommen. Welche Auswirkungen dadurch entstehen können, habe ich dir heute gezeigt.

 

Auch wenn die Forschungen noch nicht komplett abgeschlossen sind, zeigt sich, wie ungesund dieser Stoff für unseren Körper sein kann. Und ich bin mir sehr sicher, dass hier noch weitere ungesunde Wirkungen festgestellt werden. Durch, in meinen Augen, eher kleinen Maßnahmen, kannst du die Zufuhr senken. Achte darauf, dass du dein Obst und Gemüse abwäschst.

 

Zudem solltest du, wenn der Anteil der tierischen Produkte zu groß ist, diesen senken. Beim Fleisch solltest du künftig eher auf mageres Fleisch umsteigen. Zudem gibt es aber noch einen weiteren Weg, wie du deinen Körper, in Bezug auf das Dioxin, unterstützen kannst. Um die Belastung zusätzlich zu senken, kannst du deinen Körper entgiften! KLICKE HIER!

 

Hinterlasse mir ein Kommentar! Ich freue mich von dir zu lesen.

Ich bin durch, ich bin raus!

 

Seid gegrüßt!

Euer Marcus

Marcus Leitschak
Elfriede Thum Straße 18
15234 Frankfurt Oder
Handy: +491736326984
E-Mail: marcusleitschak@gmail.com
Facebook: www.facebook.com/MarcusLeitschak
YouTube: www.youtube.com/c/MarcusLeitschak

Quelle der Bilder: Pixabay

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch meine Website einverstanden. Du landest in keinem Newsletter oder ähnliches. Weitere Informationen findest du in meiner Erklärung zum Datenschutz