Home ☛ Blog ☛ VERWEILDAUER – WAS SCHLIESST GOOGLE AUS DIESER ZEIT?

VERWEILDAUER – WAS SCHLIESST GOOGLE AUS DIESER ZEIT?

VERWEILDAUER - WAS SCHLIESST GOOGLE AUS DIESER ZEIT

Hey, heute geht es um die Verweildauer auf deinem Blog. Zuerst schauen wir uns an was das ist und dann gehts um den wichtigen Part. Wie kann das dein Ranking bzw. dein SEO beeinflussen? Hast du diesen Begriff schon gehört? Weißt du was er genau bedeutet? Ich gebe dir alles, was du wissen musst an die Hand. Daher solltest du den Beitrag genau lesen!

Dieses Video ansehen auf YouTube.

WAS STECKT HINTER DER VERWEILDAUER?

VERWEILDAUER - WAS SCHLIESST GOOGLE AUS DIESER ZEIT

Beeinflusse die Verweildauer mit diesen Grundlagen! KLICKE HIER!

Ich denke, selbst wenn du zu denen gehörst, die gerade erst mit dem Bloggen begonnen haben, das dir der Begriff Verweildauer nicht unbekannt ist. Solltest du den Begriff nicht kennen, hierbei geht es um die Zeit, die ein User auf deinem Blog verbringt. Vielleicht kennst du diese Kennzahl unter einen anderen Begriff wie zum Beispiel Sitzungsdauer.

 

Klingt anders, sagt aber letztlich das Gleiche aus. FĂŒr die meisten ist es vielleicht nicht vorstellbar, doch dieser Wert gehört zu den Rankingfaktoren. Der Prozess dahinter ist eigentlich vollkommen logisch und erklĂ€rt auch, warum die Sitzungsdauer zu den Rankingfaktoren gehört. Wenn du nun einen Suchbegriff in den Suchschlitz eingibst, bekommst du dementsprechende Ergebnisse.

 

Klickst du nun auf eines der Ergebnisse, landest du auf der Zielseite und von dem Punkt an, zĂ€hlt die Uhr. Nehmen wir an, das Ergebnis ĂŒbertrifft deine Erwartungen und du findest einen interessanten Punkt nach dem anderen. Das fĂŒhrt natĂŒrlich dazu, das die Verweildauer stetig steigt. Google schließt daraus, dass die Zielseite zum Suchbegriff und zur Suchintention passt.

 

Des Weiteren schließt Google daraus, das die Seite hochwertig und hilfreich ist und zudem die richtige Antwort zur Suchanfrage liefert. Das kann natĂŒrlich dein Ranking fĂŒr dieses Keyword oder Suchanfrage positiv beeinflussen. Somit beeinflusst das auch das SEO deines gesamten Blogs. Auch in diesem Fall wĂ€re es fatal, wenn du Clickbait nutzt.

 

Wenn dein Content nicht passend zur Suchanfrage ist, du also nicht die Antworten lieferst, die der Suchende will, wird die Verweildauer nicht steigen. Daraus schließt Google natĂŒrlich, dass weder die Seite noch der Content passend zur Suchintention ist. Somit auch nicht qualitativ oder hochwertig ist. Das wird das Ranking dieser Seite und auch deines gesamten Blogs beeinflussen.

 

DIESE MASSNAHMEN KANNST DU ERGREIFEN!

VERWEILDAUER - WAS SCHLIESST GOOGLE AUS DIESER ZEIT

Ohne diese Grundlagen, schießt deine Verweildauer in die höhe! KLICKE HIER!

BezĂŒglich der Verweildauer, bedeutet das aber nichts positives. Wenn du die Frage des Suchenden nicht beantworten kannst, wird das dein SEO negativ beeinflussen. Zudem zieht das eine ganze Reihe anderer Faktoren mit auf die BĂŒhne. Kehrt der Suchende gleich, nachdem er auf deine Seite geklickt hat, wieder zurĂŒck zur Suchmaschine, steigt nicht nur das Pogo Sticking.

 

Zudem steigt auch die Back to SERP Rate. Auch die Nutzersignale kommen hier mit ins Spiel. Du siehst, das ist ein Teufelskreis, mit den ganzen Rankingfaktoren. Jetzt gibt es natĂŒrlich Maßnahmen, wie du die Sitzungsdauer beeinflussen kannst. Versteh mich aber nicht falsch, wenn du fĂŒr eine Frage rankst, die du nicht beantworten kannst, bringen die Maßnahmen nichts.

 

Denn dann wird der User deine Seite verlassen haben, bevor er gesehen hat, was du ihm bietest. Du kannst die Verweildauer beeinflussen, in dem du zum Beispiel Videos in deinen BeitrÀgen einbindest. So kann der User das Video schauen, ohne das er deinen Blog verlassen muss. Du kannst auch hochwertige Infografiken oder deinen Podcast mit einbinden.

 

Auch interaktive Inhalte, wie Umfragen oder ein Quiz, tragen dazu bei, dass die Sitzungsdauer unter UmstĂ€nden gesteigert werden kann. Vielleicht nicht fĂŒr jeden Blog passend, aber ein Konfigurator oder ein kleines Spiel, kann diesen Wert natĂŒrlich ordentlich in die Höhe treiben. Dein grĂ¶ĂŸter Hebel wird aber dein Content sein und auch bleiben.

 

Wenn dieser hochwertig ist und deinem Besucher hilft, vor allem die Antwort liefert, die gesucht wird, dann wird sich das immer positiv auf die Verweildauer auswirken. Am Ende ist es auch das, was wirklich zÀhlen sollte, das dem Besucher geholfen werden konnte. Also solltest du immer zu sehen, dass dein Content zum verwendeten Keyword passt und du kein Clickbait nutzt.

 

DIE VERWEILDAUER IST NICHT NUR FÜR GOOGLE WICHTIG!

VERWEILDAUER - WAS SCHLIESST GOOGLE AUS DIESER ZEIT

Beginne mit diesen Grundlagen und dann kommt die Verweildauer! KLICKE HIER!

Ich will das fĂŒr dich nochmal zusammenfassen. Wir haben uns heute die Verweildauer angesehen und festgestellt, das dieser Wert fĂŒr dein SEO sehr wichtig ist. Umso kĂŒrzer die Sitzungsdauer ist, umso mehr geht Google davon aus, dass deine Seite nicht hochwertig oder passend zur einer bestimmten Suchanfrage ist. Das wiederum beeinflusst dein SEO negativ.

 

Doch nicht nur fĂŒr Google ist dieser Wert wichtig. Schaust du dir die Verweildauer deines Blogs bei Analytics an, kannst auch du deine SchlĂŒsse daraus ziehen. Ist diese schlichtweg zu gering, solltest du vielleicht an deinem Content arbeiten. Es kann aber auch den Ladezeiten oder, solltest du Clickbait nutzen, an den falschen Versprechungen liegen.

 

Hast du die letzten Zeilen aufmerksam gelesen, wirst du verstanden haben, dass die Sitzungsdauer zu den Nutzersignalen gehört und somit auch die Nutzererfahrung deines Blogs mit beeinflusst. Nimm das also nicht auf die leichte Schulter und schau regelmĂ€ĂŸig bei Analytics vorbei, um den Wert zu kontrollieren. So kannst du die resultierenden Aufgaben angehen und umsetzen.

 

Wie sieht die Verweildauer deines Blogs aus? Du hast einen Blog, weißt aber nicht warum dieser Wert einfach nicht steigen will? Du hast gerade erst mit bloggen begonnen und weißt nicht, ob du mit den richtigen Schritten gestartet bist? Dann habe ich etwas fĂŒr dich! Nutze meine Blogge Fibel in der ich dir alle nötigen Grundlagen zusammengefasst habe. Nutze meine Erfahrung und erstelle deinen erfolgreichen Blog, KLICKE HIER!

 

Hinterlasse mir ein Kommentar! Ich freue mich von dir zu lesen.

Ich bin durch, ich bin raus!

 

Seid gegrĂŒĂŸt!

Euer Marcus

Marcus Leitschak
Elfriede-Thum Str. 18
15234 Frankfurt Oder
Handy: +491736326984
E-Mail: marcusleitschak@gmail.com
Facebook: www.facebook.com/MarcusLeitschak
YouTube: http://www.youtube.com/c/MarcusLeitschak

Quelle der Bilder: Pixabay

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit der Nutzung dieses Formulars erklÀrst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch meine Website einverstanden. Du landest in keinem Newsletter oder Àhnliches. Weitere Informationen findest du in meiner ErklÀrung zum Datenschutz