UNSERE LEBENSMITTEL – DER LEISE KILLER HAT EIN NEUEN NAMEN

UNSERE LEBENSMITTEL – DER LEISE KILLER HAT EIN NEUEN NAMEN

Hey, heute geht es um unsere Lebensmittel, die eigentlich dafür sorgen sollen, das es uns gut geht. Ich habe vor geraumer Zeit ein Beitrag verfasst wo es um Aspartam ging, hier kannst Du ihn nachlesen. Ich war damals entsetzt wie man mit unsere Lebensmittel, unsere Gesundheit umgeht. Doch nun komm ich aus dem staunen nicht mehr raus. Und ehrlich gesagt platzt mir der Hals. Ich finde das absolut fassungslos.

UNSERE LEBENSMITTEL SIND DOCH BELASTET GENUG

UNSERE LEBENSMITTEL - DER LEISE KILLER HAT EIN NEUEN NAMEN
Die Belastung durch unsere Lebensmittel, wird stetig höher❗?[KLICKE HIER]?
Aspartam ist seit Jahren einer der am meist umstrittenen Zusatzstoffe in Lebensmitteln. Einige behaupten sogar, dass es eine der gefährlichsten Zutaten ist, die in unserer Nahrungsmittelversorgung verwendet werden. Unsere Lebensmittel sollen doch eigentlich dafür sorgen das es unserer Gesundheit, unserem Körper an nichts fehlt.

 

Die offizielle Botschaft lautet, dass der Zusatzstoff sicher für den Verzehr ist. Aufsichtsbehörden stellen oft die größten Bemühungen an, die negativen Ergebnisse zu ignorieren, die sich aus bestimmten Studien ergeben haben. Hier wird einfach über die Gefahr durch unsere Lebensmittel hinweg gesehen. Das ist schon der Hammer, wenn man überlegt wie lange das bekannt ist.

 

Aspartam wurde bereits mit zahlreichen gesundheitlichen Problemen in Verbindung gebracht; von Krampfanfällen bis hin zu tödlichen kardiovaskulären Attacken bei Frauen. Neuere Studien haben die Verbindung zu Diabeteserkrankungen hergestellt und auch ein erhöhtes Risiko für Schädigungen am Herz, an den Nieren und am Gehirn. Unsere Lebensmittel sind ja so gesund.

 

Diese Besorgnis hinsichtlich Aspartam ist nicht erst seit kurzem ein Thema. Schon damals im Jahr 1967 führte Dr. Harold Waisman, ein Biochemiker an der Universität von Wisconsin, im Auftrag von der Searle Company ein Experiment durch, in dem er die Auswirkungen von Aspartam auf Babyaffen untersuchte. Sieben Affen bekamen Milch, die mit Aspartam angereichert war.

 

Das Ergebnis? Ein Affe starb und fünf andere erlitten große epileptische Anfälle („Grand Mal Seizures“). Glaubst Du immer noch das unsere Lebensmittel gesund sind? Jetzt nochmal, überlegt man wie lange das bekannt ist, kann es doch nicht sein das dieser Zusatz immer noch eingesetzt wird.

 

KRANK DURCH UNSERE LEBENSMITTEL?

UNSERE LEBENSMITTEL - DER LEISE KILLER HAT EIN NEUEN NAMEN
Unsere Lebensmittel geben unseren Körper nicht das was er braucht❗❌[KLICKE HIER]
Trotz der öffentlichen Kontroverse, die um Aspartam existiert, und trotz der vielen Jahre, die wir bereits um die Gefahren des Stoffes wissen, ist es schockierend, dass es immer noch für unsere Lebensmittel verwendet wird. „Diät“-Getränke, Kaugummi, Frühstückscerealien sie alle beinhalten diesen künstlichen Süßstoff, der als ein Excitotoxin bezeichnet wird.

 

Mit Hilfe einer geschickten Marketingstrategie kann Aspartam jetzt unter dem Namen AminoSweet vermarktet werden. Dahinter steckt die Bemühung, die Verbraucher in die Irre zu führen, damit diese glauben, das von Ihnen gekaufte Produkt aspartamfrei seien. Lasst euch nicht in die Irre führen. Die Gefahr für unsere Lebensmittel, für unsere Gesundheit ist unverändert.

 

Aspartam wird unter Namen wie Nutrasweet oder Equal vermarktet und wird in vielen „Diät“- oder „Light“-Varianten, für unsere Lebensmittel verwendet. In den 1980er Jahren setzte sich der Geschäftsführer der Searle Company, Donald Rumsfeld dafür ein, dass es als Zusatzstoff in Lebensmitteln erlaubt ist.

 

Jetzt werden mit dem Segen der US-amerikanischen FDA (Nahrungsmittelaufsichtsbehörde) viele Millionen Menschen überlistet, so dass sie diese schädliche Chemikalie konsumieren werden in dem Glauben, dass Aspartam ein natürlicher Süssstoff sei. Unsere Lebensmittel genau wie unsere Gesundheit interessieren an dieser Stelle keinem.

 

Aspartam wird in den Vereinigten Staaten unter der Verwendung von genetisch modifizierten Bakterien hergestellt. In der Europäischen Union trägt es den Codenamen E951 als Zusatzstoff. Die Änderung von Aspartam in etwas, das sich “ansprechend und einprägsam” anhört, könnte einige täuschen. Doch das ist eine Gefahr für unsere Lebensmittel, lass dich nicht täuschen.

 

Ich hoffe das die meisten diese clevere Marketing-Taktik verstehen und entsprechend zurückweisen. Es ist unglaublich. Da ist bekannt wie gefährlich dieser Stoff für uns und unsere Lebensmittel ist. Und doch er wird einfach nur umbenannt, anstatt ihn zu verbieten.

 

DIE GEFAHR DURCH UNSERE LEBENSMITTEL WIRD WEITER WACHSEN

UNSERE LEBENSMITTEL - DER LEISE KILLER HAT EIN NEUEN NAMEN
Lass die Gefahr durch unsere Lebensmittel nicht zu❗?[KLICKE HIER]?
Schaut man hinter die Kulissen, was bemerkt man da natürlich wieder? Genau Profit, es geht nur um Profit. Unsere Lebensmittel werden verunreinigt, die dann auch noch unsere Gesundheit gefährden und all das nur aus Profitgier. Es kann nicht sein das unsere Gesundheit so wenig wert ist. Seid mehreren Jahrzehnten ist bekannt wie gefährlich dieser Stoff ist.

 

Das wurde in Studien bewiesen, in Tests gezeigt, und doch wurde alles dafür getan das es zugelassen wird. Es wurde zugelassen das dieser gefährliche Stoff für unsere Lebensmittel verwendet werden darf. Nun da die Diskussion immer lauter wurde, die Menschen mehr nach den Inhaltsstoffen geguckt haben, sind die Einnahmen gesunken.

 

Was macht man da? Genau, man gibt dem Kind einen neuen Namen. Das wir Endverbraucher auch schön an der Nase rum geführt werden. Wir sollen glauben das unsere Lebensmittel frei von diesem Stoff sind. Das wir nun auch wieder beherzt zugreifen, traurig das sowas heutzutage einfach hingenommen wird. Das keiner was dagegen unternimmt.

 

Dazu kommt ja noch das, das nicht der einzige giftige Stoff in unseren Nahrungsmitteln ist. Doch auch hier ist irgendeine Reaktion weit gefehlt. Unsere Lebensmittel sind doch nun schon genug Belastungen ausgesetzt. Und da wundert man sich das immer mehr Menschen an Krankheiten leiden, immer mehr Chronische Krankheiten auf dem Vormarsch sind.

 

Ich weiß, das es wieder einige gibt, die sagen es kommt auf die Menge an. Nun ich denke das es die Dauerbelastung ist, die nicht weniger schädigend ist. Und wenn man bedenkt, wieviele Jahre diese giftigen Stoffe für unsere Lebensmittel verwendet werden, dann ist es klar das unsere heutige Situation wesentlich schlechter ist, als vor 50 Jahren.

 

UNSERE LEBENSMITTEL MACHEN EIN GESUNDES LEBEN SCHWER

UNSERE LEBENSMITTEL - DER LEISE KILLER HAT EIN NEUEN NAMEN
Unsere Lebensmittel machen es nicht leicht, unterstütze deinen Körper❗?[KLICKE HIER]?
Ich will das für Dich nochmal zusammen fassen. Apsartam wurde einfach unbenannt, um es weiter auf dem Markt zu vertreiben. Wir schädlich dieser Stoff für uns ist, wurde nicht nur nachgewiesen, sondern auch ignoriert. Dennoch wird dieser Stoff für unsere Lebensmittel verwendet. Lass Dich nicht an der Nase rum führen, schau genauer hin.

Hier geht es nicht nur um uns Erwachsene, nein unsere Kinder wachsen mit diesen schädlichen Inhaltsstoffen auf. Sie werden in den nächsten Jahren mehr drunter leiden, als wir es jetzt tun. Wenn unsere Lebensmittel diesen Stoff beinhalten, ist es fast nicht möglich ein gesundes Leben zu führen, für uns und unsere Kinder.

 

Ja ich nutze Nahrungsergänzung, und ich fahre damit sehr gut wie man sieht. Ich unterstütze meine Gesundheit und die meiner Familie. Ich tue lieber das, als zuzusehen wie die giftigen Stoffe die für unsere Lebensmittel verwendet werden, meine Gesundheit und die meiner Familie schaden.

 

Unsere Lebensmittel werden auch in den nächsten Jahren weiter mit diesen giftigen Stoffen versehen. Beginne zu hinterfragen, nimm nicht mehr alles hin. Ich möchte Dir die Möglichkeit geben, Dir anzusehen, was ich für die Gesundheit meiner ganzen Familie tue. Es kostet Dich nichts, außer Zeit. Es handelt sich um ein kostenloses E-Book.

 

Wenn es grundsätzlich interessant für Dich ist, dann nutze diese Möglichkeit zu erfahren, wie Du deine Gesundheit und die deiner Kinder unterstützt. Klicke hier, und erfahre was für Möglichkeiten Du hast, und lade Dir das E-Book Gratis herunter!

 

💥💥Hinterlasse mir ein Kommentar📨, wenn Du Kritik oder Anregungen hast. Ich würde mich sehr freuen 😃von Dir zu lesen🙋🏼‍♂️.

 

Ich bin durch, ich bin raus!

Seid gegrüßt!

Euer Marcus

 

Marcus Leitschak
Leipziger Platz 11
15232 Frankfurt Oder
Handy: 0173 / 6326984
E-Mail: ma-cussy@web.de
Skype: marcusleitschak

4 Replies to “UNSERE LEBENSMITTEL – DER LEISE KILLER HAT EIN NEUEN NAMEN”

  1. Wie wollen wir den schädlichen chemischen Zusätzen in unseren Lebensmitteln ausweichen? Das ist doch die Frage. Bei der Herstellung von Lebensmitteln (oder besser Füllstoffe?) werden uns die Zusätze benannt. Warum weigern wir uns einen geringen höheren Preis zu bezahlen und Lebensmittel aus bekannter Produktion zu uns zu nehmen? Wir sollten mal darüber nachdenken wie wir an die Ursache der Gesundheitsgefährdung herangehen, und weniger, welche Ergebnisse wir bekämpfen wollen.

    1. Hallo Rudolf,
      danke für deinen Kommentar. Ich gebe Dir recht, doch Du solltest auch beachten, das 1967 mit Studien belegt wurde das dieser Stoff nicht gut für unsere Gesundheit ist. Er wurde dennoch zugelassen und wird jetzt unter einem anderen Namen verwendet. Ja man sollte die Ursache bekämpfen, doch in diesem Fall sollte man auch das Ergebnis nicht hinnehmen, alles dafür tun das unser Körper unterstützt wird.

  2. Hallo Marcus,

    ich verfolge Deinen Blog schon eine Weile über Xing. Aspartam würde ich auch nicht freiwillig zu mir nehmen wollen. Ich habe über den Zusatzstoff vor einiger Zeit auch einen Beitrag auf meinem Blog geschrieben:
    http://www.alternativ-gesund-leben.de/aspartam-ein-sehr-bedenklicher-inhaltstoff/
    Interessant ist, dass fast alle Studien die der Industrie zugehörig sind den Stoff als völlig unbedenklich einstufen, andere Studien die nicht von der Industrie bezahlt wurden allerdings eher das Gegenteil behaupten 🙂
    LG
    Marco

    1. Hallo Marco,
      danke für dein Feedback und dein Kommentar. Ich gebe Dir recht es ist sehr merkwürdig, doch ich gehe davon aus das es am Profit liegt. Schade finde ich an dieser Stelle, das die Risiken die dieser Stoff in sich hat, völlig ignoriert werden. Die Schäden eines jeden einzelnen eifach hingenommen werden. Das keiner etwas unternimmt, obwohl es seit Jahrzehnten bekannt ist.
      Sei Gegrüßt
      Marcus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.