TEXTLÄNGE – WIE LANG IST DER PERFEKTE BLOGARTIKEL?

TEXTLÄNGE - WIE LANG IST DER PERFEKTE BLOGARTIKEL?

Hey, heute gehen wir gezielt auf die TextlÀnge ein. Ich habe es in vielen BeitrÀgen eher nebenbei erwÀhnt. Gibt es die perfekte LÀnge? Sollte es sie geben, wie lang ist das? Gibt es auch ein zu kurz? Was ergibt mehr Sinn und wann solltest du womit arbeiten? Viele Fragen und es gibt sicherlich noch mehr. Schauen wir uns mal an welche Antworten wir finden.

WAS MUSST DU BEI ÜBER DIE TEXTLÄNGE WISSEN?

TEXTLÄNGE - WIE LANG IST DER PERFEKTE BLOGARTIKEL?
Die TextlÀnge und diese Grundlagen, solltest du wissen! KLICKE HIER!

Im letzten Beitrag ging es um das Inhaltsverzeichnis und auch da habe ich die TextlÀnge eher nebenbei erwÀhnt. Ich denke wir gehen jetzt mal gezielt darauf ein, um gerade dir als AnfÀnger zu zeigen, was du beachten solltest. Dieser Beitrag ist ein definitiver Grundlagenbeitrag. Das, was du hier an die Hand bekommst, ist dein tÀglich Brot als Blogger!

 

Gehen wir als Erstes auf die Frage aus der HauptĂŒberschrift ein. Nun die Antwort ist recht einfach, wenn du der Meinung bist, dein Beitrag ist perfekt, dann hat er auch die richtige LĂ€nge. Soll bedeuten, die perfekte LĂ€nge gibt es nicht. Jeder Beitrag ist ein individuelles Meisterwerk des Bloggers, der ihn verfasst. Es gibt also keine pauschale Angabe, wie lang er sein sollte.

 

Ich kann dir aber sagen, dass es auf jeden Fall ein zu kurz gibt. Wenn deine TextlĂ€nge nicht ĂŒber 300 Wörter hinauskommt, dann ist der Beitrag zu kurz. Schreibst du aber nur solche BeitrĂ€ge, dann wirst du dir die Finger wund schreiben können. Google wird deine Texte auslesen und indexieren, dein Blog wird aber eher weit hinten ranken, wenn er ĂŒberhaupt rankt.

 

Was im Umkehrschluss bedeutet, dass zu kurze Texte dazu fĂŒhren, dass dein SEO nicht funktionieren wird. Eine gute LĂ€nge fĂŒr deinen Text ist immer um die 1000 Wörter. Solltest du aber fĂŒr deine BeitrĂ€ge mehr Platz brauchen, dann scheu dich nicht mehr zu schreiben. Schon bei dieser Anzahl an Wörtern solltest du an die Nutzererfahrung denken.

 

Schreibst du sehr lange BeitrĂ€ge, dann kann das dazu fĂŒhren, dass du die Nutzer abschreckst. Um das zu vermeiden, arbeite zum Beispiel mit einem Inhaltsverzeichnis. Die TextlĂ€nge beeinflusst zum Beispiel die Verweildauer, welche ebenfalls in die Nutzererfahrung zĂ€hlt. Auch dein Expertenstatus profitiert davon, wenn du mehr schreibst. Zudem erleichterst du Google die Arbeit.

 

DAS SOLLTEST DU BEDENKEN!

TEXTLÄNGE - WIE LANG IST DER PERFEKTE BLOGARTIKEL?
Die TextlÀnge gehört zu den Grundlagen, kennst du diese auch? KLICKE HIER!

Da du in einem langen Beitrag öfter deine Keywords unterbringst, kann Google deinen Content besser einordnen. Zudem kann Google so auch die Relevanz zur Suchanfrage ermitteln, was dazu fĂŒhrt, dass du ein besseres Ranking erfahren wirst. Du siehst schon welche Faktoren durch die TextlĂ€nge beeinflusst werden, was bedeutet, dass es ein indirekter Rankingfaktor ist.

 

Wann kannst du kurze Texte nutzen? Nun, wenn du deinen Podcast, ein Video oder eine Datei zum Download einbindest, dann solltest du es umschreiben, dafĂŒr aber ĂŒber 300 Wörter nutzen. Dem ist natĂŒrlich vorausgesetzt, dass du möchtest, dass diese Seiten auch organisch ranken sollen. Eines solltest du jetzt aber nicht falsch aufnehmen oder verstehen.

 

Die TextlĂ€nge sagt rein gar nichts ĂŒber die QualitĂ€t deines Contents aus. Zudem kommt, dass die LĂ€nge nicht darĂŒber entscheidet, ob du auf der ersten oder zweiten Position landest. Es kann Nischen geben, in denen Google eher einem kĂŒrzeren Text den Vortritt gibt. Auf der anderen Seite gibt es natĂŒrlich Nischen, bei denen es umgedreht ist.

 

SelbstverstĂ€ndlich spielt die Suchintention der Nutzer eine große Rolle. Wenn die Frage des Nutzers mit einem kurzen Text besser beantwortet werden kann, dann bekommen eher die kurzen Texte den Vorzug. Also auch das ist vom Nutzer und Google selbst abhĂ€ngig. Fakt ist aber, liegen deine Texte unter dem Minimum von 300 Wörtern, dann wirst du kaum eine Chance haben.

 

Das solltest du, wenn du deine Planung erstellst, immer mit bedenken. Wie ich es oben schon gesagt habe, ist deine TextlÀnge nicht ausreichend, wirst du deine Arbeit umsonst machen. Lesen werden es dann nur die Nutzer, denen du den Link direkt zu sendest. Organisch wird wenig bis gar nichts kommen. Also hau in die Tasten und lass die 300 weit hinter dir.

 

REICHT DEINE TEXTLÄNGE WIRKLICH AUS?

TEXTLÄNGE - WIE LANG IST DER PERFEKTE BLOGARTIKEL?
Deine TextlÀnge beeinflusst einiges, hier findest du mehr Grundlagen! KLICKE HIER!

Ich will das fĂŒr dich nochmal zusammenfassen. Wir haben uns heute angesehen, welche Rolle die TextlĂ€nge in deinen BeitrĂ€gen spielt. Wie du gesehen hast, bringt es sehr wenig, wenn deine BeitrĂ€ge nicht ĂŒber 300 Wörter hinauskommen. Selbst wenn du Videos, Dateien oder deinen Podcast einbindest, solltest du mehr als 300 Wörter nutzen.

 

Bleibst du unter dieser Grenze, wird Google das Thema nicht erkennen. Zudem ist dein Keyword zu selten drin, als dass Google eine Relevanz zur Suchanfrage herstellen kann. Außerdem wird der Nutzer viel zu wenig Zeit auf deiner Seite verbringen. Die TextlĂ€nge sagt vielleicht nichts ĂŒber die QualitĂ€t deines Contents aus, sie beeinflusst aber einige wichtige Rankingfaktoren.

 

Hier heißt das Zauberwort Nutzererfahrung. Und wie du bereits wissen solltest, ist das extrem wichtig fĂŒr Google. Daher solltest du dir ein Maß festlegen und wenn du mehr Platz fĂŒr deinen Beitrag benötigst, dann scheu dich ĂŒber dein Maß hinauszugehen. Darunter solltest du allerdings nicht kommen. Wie lang sind deine Texte im Schnitt? Schreib es mir in die Kommentare!

 

Die TextlĂ€nge gehört auf jeden Fall zu den Grundlagen, die du benötigst, um deinen Blog zu betreiben. Daher ist es sehr wichtig, dass du das beherzigst, wenn du gerade deinen Blog erstellst. NatĂŒrlich ist das nicht die einzige Grundlage, die zudem auch dein Ranking indirekt beeinflusst. Du willst noch mehr Grundlage fĂŒr deinen Blog? KLICKE HIER!

 

Hinterlasse mir ein Kommentar! Ich freue mich von dir zu lesen.

Ich bin durch, ich bin raus!

 

Seid gegrĂŒĂŸt!

Euer Marcus

Marcus Leitschak
Elfriede-Thum Str. 18
15234 Frankfurt Oder
Handy: +491736326984
E-Mail: marcusleitschak@gmail.com
Facebook: www.facebook.com/MarcusLeitschak
YouTube: http://www.youtube.com/c/MarcusLeitschak

Quelle der Bilder: Pixabay

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mit der Nutzung dieses Formulars erklÀrst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch meine Website einverstanden. Du landest in keinem Newsletter oder Àhnliches. Weitere Informationen findest du in meiner ErklÀrung zum Datenschutz