HomeBlogROSMARIN – DARUM SOLLTEST DU SIE IM GARTEN HABEN!

ROSMARIN – DARUM SOLLTEST DU SIE IM GARTEN HABEN!

ROSMARIN - DARUM SOLLTEST DU SIE IM GARTEN HABEN!

Hey, heute wollen wir den Rosmarin mal unter die Lupe nehmen. Ich habe Aussagen gefunden, die besagen, dass man ihn jeden Tag essen soll. Warum wird diese Aussage getroffen und was steckt dahinter? Welches Potenzial schlummert in ihm und was kann er wirklich für uns tun? Lass uns das Stück für Stück auseinander nehmen. Legen wir los!

 

SO NUTZEN DIE MEISTEN DEN ROSMARIN

ROSMARIN - DARUM SOLLTEST DU SIE IM GARTEN HABEN!

Der Rosmarin ist nicht die einzige Pflanze mit diesem Potenzial! KLICKE HIER!

Gerade die Fans von ätherischen Ölen werden den Rosmarin oder besser gesagt das Rosmarinöl kennen. Die anderen wiederum kennen ihn als Küchengewürz und nutzen ihn auch nur so. Was ist, wenn ich dir aber sage, das er eine medizinisch anerkannte Wirkung besitzt? Und dir zudem sage, das es dabei nicht um die Wirkung des ätherischen Öls geht.

 

Die alten Griechen haben noch weitere Vorzüge dieser Pflanze entdeckt, die auch heute noch bestätigt werden. Nehmen wir das mal auseinander! Traditionell wird er bei Blähungen und Völlegefühl eingesetzt. Das ist auch die Wirkung, die medizinisch anerkannt ist. Dazu wird er innerlich angewendet, er kann auch äußerlich angewendet werden.

 

Äußerlich kann er unterstützend bei Kreislaufbeschwerden und auch bei rheumatischen Beschwerden genutzt werden. Zudem kann er als Massageöl zur Entspannung deiner Muskeln beitragen und auch die Durchblutung fördern. Der Rosmarin kann aber auch die Leistungsfähigkeit deines Gehirns steigern, deine Blutgefäße und auch dein Herz stärken.

 

Er kann auch bei Erschöpfungszuständen belebend wirken. Auf der anderen Seite kann er beruhigend auf deine Nerven wirken. Wie du vielleicht weißt, wird sein Aroma in Seifen und Parfüms genutzt. Was dir als Erstes schon zeigt, wie vielseitig er genutzt wird. Er wird auch bei Menstruationsbeschwerden und Beschwerden bei den Wechseljahren empfohlen.

 

Zudem sagt man dem Rosmarin nach, das er ein natürliches Antibiotika sei. Wie viele der Pflanzen, die ich dir vorgestellt habe, besitzt auch er eine antioxidative Wirkung. Außerdem sagt man ihm eine hustenstillende, nervenstärkende, schmerzstillende und hautstraffende Wirkung nach. Aber was ist es, was ihn so besonders macht? Was genau steckt in ihm?

 

DIESE INHALTSSTOFFE MACHEN IHN SO BESONDERS!

ROSMARIN - DARUM SOLLTEST DU SIE IM GARTEN HABEN!

Diese Pflanze ist wie der Rosmarin, ein Kraftpaket! KLICKE HIER!

Lass uns jetzt mal schauen, welche der Inhaltsstoffe den Rosmarin so besonders machen. Er enthält zum Beispiel Cineol, welches dafür verantwortlich ist, das deine Gehirnleistung gesteigert werden kann. Außerdem kann dieser Stoff auch dazu beitragen, das dein Immunsystem gestärkt werden kann. Die Studenten im alten Griechenland sollen das für ihre Prüfungen genutzt haben.

 

Sie haben sich ein kleines Bündel in die Haare oder hinters Ohr gesteckt, um so ihre geistige Leistungsfähigkeit zu steigern. Zudem soll dieser Wirkstoff das Absterben von Neuronen hemmen. Was bedeutet, das er bei Alzheimer und Parkinson unterstützend genutzt werden kann. Der nächste Wirkstoff ist Carnosol, welcher sehr aktiv gegen Krebszellen sein soll.

 

In verschiedenen Studien wurde diese Wirkung bestätigt. Hier findest du eine dieser Studien, KLICKE HIER! Das macht den Rosmarin doch sehr interessant. Zudem kommen noch die Flavonoide, welches sekundäre Pflanzenstoffe sind. Sie sind den Vitaminen sehr ähnlich und gehen gegen die freien Radikale in deinem Körper vor.

 

Zudem kommen noch Inhaltsstoffe wie Borneol, Campher, Terpineol, Glycolsäure und Bitterstoffe. Was aber nur ein kleiner Auszug dessen ist, was er in sich vereint. Doch hier ist Vorsicht geboten, denn er hat in größeren Mengen, eine abtreibende Wirkung. Solltest du schwanger sein, solltest du es also mit der Einnahme nicht übertreiben.

 

Zudem kann der Rosmarin, besser gesagt das Rosmarinöl, bei Asthmatiker, durch die starke Wirkung auf die Schleimhäute, zu Problemen führen. Daher rate ich dir, dass du vorher deinen Arzt um Rat fragst. Mal davon abgesehen, ist diese kleine unscheinbare Pflanze, sehr wirkungsvoll. Aus diesem Grund solltest du sie auf jeden Fall in deinem Garten anpflanzen.

 

DER ROSMARIN STECKT VOLLER ÜBERRASCHUNGEN

ROSMARIN - DARUM SOLLTEST DU SIE IM GARTEN HABEN!

Diese Pflanze bietet dir das gleiche wie der Rosmarin! KLICKE HIER!

Ich will das für dich nochmal zusammenfassen. Wie ich dir heute gezeigt habe, hat der kleine Rosmarin ein riesiges Wirkungsspektrum. Viele nutzen das ätherische Öl und andere wiederum, kennen ihn nur als Gewürz. Wie ich dir heute gezeigt habe, solltest du ihn in Zukunft vielleicht öfter genießen. Gerade dann, wenn deine geistige Leistungsfähigkeit gefragt ist.

 

Ich habe dir gezeigt, welche Wirkungen er haben kann. Beim Rosmarin gibt es mehrere Hauptbereiche. Da wäre zum einen die traditionelle Anwendung bei Blähungen und Völlegefühl. Zudem kann er die Leistungsfähigkeit deines Gehirns steigern und er kann dein Immunsystem unter die Arme greifen. Der nächste Bereich betrifft das ätherische Öl.

 

Das kann zur Forderung der Durchblutung genutzt werden und auch zur Entspannung der Muskeln kann es beitragen. Wie du in der Studie gesehen hast, hat er ein noch viel größeres Potenzial, welches er in sich trägt. Dennoch solltest du vorher mit deinem Arzt Rücksprache halten, denn hier solltest du es nicht übertreiben, das kann nach hinten losgehen!

 

Der Rosmarin hat erstaunliche Fähigkeiten, die jeder kennen sollte. Unsere Natur hält so viele geniale Pflanzen für uns bereit. Leider wird das viel zu oft belächelt und ignoriert. Daher kann ich dir sagen, das diese Pflanze nicht die einzige mit so einem effektiven Potenzial ist. Du willst sie mal kennenlernen und selbst erleben, KLICKE HIER!

 

💥💥Hinterlasse mir ein Kommentar📨! Ich freue mich 😃von dir zu lesen🙋🏼‍♂️.

Ich bin durch, ich bin raus!

 

Seid gegrüßt!

Euer Marcus

Marcus Leitschak
Leipziger Platz 11
15232 Frankfurt Oder
Handy: +491736326984
E-Mail: marcusleitschak@gmail.com
Facebook: www.facebook.com/MarcusLeitschak
YouTube: http://www.youtube.com/c/MarcusLeitschak

Quelle der Bilder: Pixabay

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch meine Website einverstanden. Du landest in keinem Newsletter oder ähnliches. Weitere Informationen findest du in meiner Erklärung zum Datenschutz