HomeBlogPOGO STICKING – IST DAS WICHTIG FÜR DEIN SEO?

POGO STICKING – IST DAS WICHTIG FÜR DEIN SEO?

POGO STICKING - IST DAS WICHTIG FÜR DEIN SEO?

Hey, heute will ich dir mal den Begriff Pogo Sticking näher bringen. Die wichtigste Frage, die wir dabei klären wollen, gehört das wirklich in den Bereich SEO? Was versteckt sich dahinter? Kann dadurch dein Ranking beeinflusst werden? Hast du diesen Begriff schon gehört? Ich würde sagen, wir fangen einfach an und kümmern uns mal um die Antworten.

Dieses Video ansehen auf YouTube.

POGO STICKING VEREINT VERSCHIEDENE SIGNALE!

POGO STICKING - IST DAS WICHTIG FÜR DEIN SEO?

Bevor das Pogo Sticking wichtig ist, erstelle dir einen Blog! KLICKE HIER!

Gehörst du zu den Anfängern im Bereich Bloggen, wirst du Pogo Sticking wahrscheinlich noch nie gehört haben. Ich denke aber, das es wichtig ist, es gehört zu haben und zu wissen, was sich dahinter verbirgt. Ist das einmal in deinem Kopf, verschwindet es so schnell nicht mehr. Denn hörst du diesen Begriff, wirst du dich dann diese Zeilen erinnern!

 

So, bevor wir uns fest quatschen, legen wir mal los. Wie ich dir schon in einigen meiner Beiträge erklärt habe, nutzt Google bestimmte Signale, um deinen Blog zu bewerten. Durch diese Bewertung werden die Suchergebnisse deiner Beiträge beeinflusst. Hinter diesem Begriff versteckt sich eine Kombination aus zwei Signalen, die Google nutzt.

 

Einen davon, hast du in diesem Beitrag und dem Video dazu gehört, KLICKE HIER! Dabei geht es um die Back to Serp Rate. Das zweite Signal, welches sich hinter dem Begriff Pogo Sticking versteckt, ist die Verweildauer auf deinem Blog. Genauer beschrieben geht es hier um ein besonderes Verhalten des Nutzers, welcher auf der Suche nach Antworten ist.

 

Der Nutzer gibt ein Keyword in den Suchschlitz ein und bekommt dementsprechende Ergebnisse. Dein Blog rankt unter den ersten drei Ergebnissen und er klickt nun darauf. Er kommt auf deine Seite und verlässt diese umgehend und klickt dann sofort ein weiteres Ergebnis. Er kehrt also schnell wieder zur Suchmaschine zurück, was die Back to Serp Rate steigen lässt.

 

Auf der anderen Seite sinkt die Verweildauer, weil er wirklich nur sehr kurz auf deinem Blog war. Und wie oben schon angesprochen, ist das Pogo Sticking eine Kombination aus diesen beiden Signalen. Schwierig für Google ist, das diese, genau wie einige andere Nutzersignale, manipuliert werden können. Daher ist es zwar ein Rankingfaktor, aber keiner der eine große Gewichtung hat.

 

DEIN CONTENT IST DER HEBEL!

POGO STICKING - IST DAS WICHTIG FÜR DEIN SEO?

Ohne diese Grundlagen ist das Pogo Sticking deine kleinste Sorge! KLICKE HIER!

Warum nutzt Google das Pogo Sticking dennoch als Signal und zur Bewertung deiner Seite? Nun, sollte es bei dir ungewöhnlich hoch sein, kann das ein Hinweis darauf sein, das dein Blog vielleicht zu langsam lädt. Oder aber es dauert schlichtweg zu lange, bis dein Besucher den Content, den er lesen will, auch lesen kann. Wie oft prüfst du deine Keywords?

 

Einer weiterer Hinweis kann die Suchintention sein. Wenn du über Katzen schreibst, aber für Hunde rankst und der Nutzer nach Hunde sucht, verfehlst du ganz klar die Suchintention. Daher solltest du natürlich zu sehen, das dein Content zum gewählten Keyword passt. Wichtig hierbei sind auch die Synonyme, die du verwendest, denn auch das spielt mit rein!

 

Wenn ein Besucher auf deine Seite kommt und sofort mit Werbungen zu gedonnert wird, kann es das Pogo Sticking in die Höhe treiben. Das ist aber absolut verständlich, wer will schon unzählige male unterbrochen werden, wenn man der Antwort, nach der man sucht, so nah ist. Also sieh zu, dass du es mit deinen Angeboten nicht übertreibst! Was übrigens auch ein eigener Faktor ist.

 

Das habe ich dir in diesem Beitrag beschrieben, KLICKE HIER! Was den Wert dieses Signals ebenfalls in die Höhe treiben kann, ist Clickbait im Titel und der Beschreibung in den Suchergebnissen. Du weißt nicht was Clickbait ist, dann KLICKE HIER! Solltest du also etwas im Titel und der Beschreibung versprechen und dann nicht halten, wird der Wert steigen.

 

Wenn du aber all diese Dinge mit bedacht und gezielt einsetzt, spielt das Pogo Sticking bei dir keine wirkliche Rolle. Daher produziere hochwertigen und passenden Content zu deinen gewählten Keywords. Und lass auf jeden Fall die Finger vom Clickbait! Behalte diesen Begriff im Hinterkopf, auch wenn die Gewichtung vielleicht nicht so stark ausfällt.

 

POGO STICKING SPIELT DENNOCH EINE ROLLE!

POGO STICKING - IST DAS WICHTIG FÜR DEIN SEO?

Nutze diese Grundlagen und das Pogo Sticking spielt keine große Rolle! KLICKE HIER!

Ich will das für dich nochmal zusammenfassen. Heute haben wir uns einen Begriff angesehen, den du vielleicht noch nie gehört hast. Dabei ging es um das Pogo Sticking, welches eine Kombination aus zwei Google Signalen darstellt. Hier wird die Verweildauer und die Back to Serp Rate vereint. Die Gewichtung dieser Kombination ist vielleicht nicht so hoch, eine Rolle spielt es dennoch.

 

Daher solltest du darauf achten, das die Rate vom Pogo Sticking nicht so sehr in die Höhe schnellt. Hierbei, wie du heute lesen konntest, spielt dein Content natürlich eine wichtige Rolle. Dieser sollte stets zur Suchintention passen und natürlich nützlich sein. Zudem ist es wichtig, das deine Seite nicht ewig braucht, um zu laden.

 

Ich weiß das du und so viele andere ihre Angebote raushauen wollen, achte bitte darauf, dass es nicht zu aufdringlich ist. Und unter keinen Umständen solltest du Clickbait nutzen, um die Nutzer auf deinen Blog zu holen. All diese Dinge sorgen am Ende dafür, das die Rate dieses Signals in die Höhe schnellt. Was dann dein Ranking negativ beeinflusst!

 

Das Pogo Sticking ist noch zu weit weg für dich? Du hast noch keinen Blog, bei dem das eine Rolle spielen könnte? Wie lange versuchst du dir schon einen Blog zu erstellen? Nutzt du die richtigen Grundlagen, um deinen Blog erfolgreich zu erstellen? Nein, dann habe ich die richtige Lektüre für dich, KLICKE HIER! Du willst deinen zukünftigen Blog nicht allein erstellen, KLICKE HIER!

 

Hinterlasse mir ein Kommentar! Ich freue mich von dir zu lesen.

Ich bin durch, ich bin raus!

 

Seid gegrüßt!

Euer Marcus

Marcus Leitschak
Elfriede-Thum Str. 18
15234 Frankfurt Oder
Handy: +491736326984
E-Mail: marcusleitschak@gmail.com
Facebook: www.facebook.com/MarcusLeitschak
YouTube: http://www.youtube.com/c/MarcusLeitschak

Quelle der Bilder: Pixabay

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch meine Website einverstanden. Du landest in keinem Newsletter oder ähnliches. Weitere Informationen findest du in meiner Erklärung zum Datenschutz