HomeBlogPASSAGE RANKING – WAS HAT GOOGLE NUN WIEDER VOR?

PASSAGE RANKING – WAS HAT GOOGLE NUN WIEDER VOR?

PASSAGE RANKING - WAS HAT GOOGLE NUN WIEDER VOR?

Hey, heute geht es um das Passage Ranking. Keine Angst, ich erkläre, was das ist, was dein Blog damit zu tun hat und warum es für dein SEO eine Rolle spielt. Das ist ein weiterer Trend, den Google für sich, aber vorrangig für die Suchenden nutzen will. Ich finde auch diesen Trend interessant, weil auch er viele Türen öffnen kann. Komm, ich erkläre dir alles!

Youtube online marketing

WAS STECKT HINTERM PASSAGE RANKING?

PASSAGE RANKING - WAS HAT GOOGLE NUN WIEDER VOR?

Was solltest du vor dem Passage Ranking machen? KLICKE HIER!

Ich habe dir in den letzten Beiträgen, schon einige Trends vorgestellt. Solltest du die Beiträge verpasst haben, schau sie dir hier an, KLICKE HIER! Also, was genau steckt denn nun hinter dem Passage Ranking? Dahinter verbirgt sich ein weiterer Schritt in Richtung, beste Ergebnisse für den Suchenden. Auch dieser Trend zeigt, wer bei Google weiter an erster Stelle steht.

 

Das heißt im Klartext, Google wird zusätzlich Textpassagen in den Suchergebnissen anzeigen. Vielleicht hast du es schon in den Suchergebnissen gesehen. Wenn du Beispielsweise eine Frage bei Google eingibst, kann es passieren, das du einen Textauszug über den Suchergebnissen angezeigt bekommst, der unter Umständen deine Frage schon sehr gezielt beantwortet.

 

Somit ist dann natürlich die Wahrscheinlichkeit sehr groß, das das Passage Ranking die Klickrate beeinflusst. Lass uns das mal an einem Beispiel fest machen. Nehmen wir an, du hast einen Blogbeitrag über Boote geschrieben. Ach komm, wir gehen tiefer rein. Bei deinem Beitrag geht es um die beste Spritmischung für verschiedene Motoren.

 

Wenn jetzt jemand genau dazu eine Frage in den Suchschlitz eingibt, kann die Textpassage aus deinem Beitrag angezeigt werden, der die Frage am besten beantwortet. Wie du das ggf. beeinflussen kannst, zeige ich dir gleich. Ich denke aber, du hast verstanden, was sich hinter dem Begriff verbirgt und welchen Grundgedanken Google mit diesem Trend verfolgt.

 

Und jetzt überprüfe dich selbst. Bekommst du deine Frage auf diese Weise beantwortet, also sehr schnell, wie groß ist die Wahrscheinlichkeit, dass du den gesamten Blogbeitrag liest? Richtig, sehr groß, weil dir vielleicht schon eine weitere Frage durch den Kopf geht. Durch das Passage Ranking kann also die Klickrate erhöht werden, somit auch die Zahl deiner Blogbesucher.

 

GOOGLE UND SEINE SCHLEIER

PASSAGE RANKING - WAS HAT GOOGLE NUN WIEDER VOR?

Ohne Grundlagen, kein Passage Ranking! KLICKE HIER!

Es ist leider noch nicht ganz klar, wie du deinen Blog oder deine Blogbeiträge für das Passage Ranking optimierst. Dennoch will ich dir ein paar Faktoren zeigen, die genau diese Ergebnisse beeinflussen könnten. Als Erstes hätten wir die Aufteilung deiner Texte in Abschnitte. Das habe ich dir auch schon empfohlen, als wir die Blogbeiträge behandelt haben, KLICKE HIER!

 

Das wäre generell wichtig, denn so ist dein Blogtext leichter für deine Besucher zu lesen. Kommen wir zum nächsten Punkt, mit dem du deine Texte für diesen Trend optimieren könntest. Hierbei geht es um ein Inhaltsverzeichnis. Natürlich gibt es Blogs, bei denen es keinen wirklichen Sinn ergeben würde. Das wäre der Fall, wenn du gerade mal 300 Wörter schreibst.

 

Schreibst du aber große Beiträge, dann solltest du das nutzen. Das ist übrigens auch ein Punkt, der auf meiner To-do-Liste gelandet ist. Um was geht es dabei? Es geht darum, das du über deinem Text ein Inhaltsverzeichnis erstellst, wobei die einzelnen Headlines im Blogtext verlinkt werden. Kommen wir zum letzten Punkt mit dem du das Passage Ranking beeinflussen könntest.

 

Bei diesem Punkt geht es um die Struktur deines Blogs. Genauer gesagt geht es darum, das dein Blog in HTML 5 formatiert ist. Geht es noch genauer? Na klar! Hierbei solltest du an das semantische HTML denken. Du willst mehr darüber erfahren und auch Beispiele sehen, dann schau dir diese Seite an, KLICKE HIER! Selfhtml ist eine sehr geniale Seite!

 

Ich möchte das aber nochmal betonen, derzeit ist noch nicht zu hundert Prozent klar, ob du auch mit diesen Punkten das Passage Ranking beeinflussen kannst. Ich bin gespannt, was nach dem Update passieren wird. Besser gesagt, ob dann auch zu diesem Trend mehr Details ans Licht kommen. Zumindest, welche Aufgaben daraus entstehen, dass man es beeinflussen kann.

 

WAS SIND DEINE GEDANKEN ÜBERS PASSAGE RANKING?

PASSAGE RANKING - WAS HAT GOOGLE NUN WIEDER VOR?

Passage Ranking funktioniert nicht ohne Grundlagen! KLICKE HIER!

Ich will das für dich nochmal zusammenfassen. Wir haben uns heute einen weiteren Trend von Google angesehen. Hierbei handelt es sich um das Passage Ranking, welches zusätzlich in den Suchergebnissen angezeigt wird. Genauer gesagt geht es darum, wenn eine Frage bei Google eingeben wird und eine Textpassage aus deinem Blogbeitrag die Frage beantwortet, kann diese Textpassage angezeigt werden. Somit kannst du zusätzlichen Traffic generieren.

 

Was auf der anderen Seite bedeutet, das so die Klickrate beeinflusst wird, was aber nicht negativ gemeint ist. Außerdem kann das Passage Ranking, wenn man den Blickwinkel mal ändert, auch das Vertrauen in deinen Blog, also auch in dich, anheben. Derzeit ist noch nicht ganz klar, was man tun kann, um die Ergebnisse zu beeinflussen.

 

Mögliche Faktoren, die dazu aber genutzt werden könnten und eine Rolle spielen könnten, habe ich dir heute mit an die Hand gegeben. Du solltest also, wenn es bei dir nicht geschehen ist, diese Punkte mit auf deine To-do-Liste setzen, um sie umzusetzen. Was denkst du über diesen Trend? Findest du ihn gut oder eher schlecht? Lass mir gerne dazu einen Kommentar da!

 

Das Passage Ranking ist schon sehr tief, was bringt es dir aber, wenn die Grundlagen nicht stimmen? Passen sie bei dir und deinem Blog? Hier findest du alle Grundlagen für deinen Blog, KLICKE HIER! Du gehörst zu den Anfängern und willst deinen Blog nicht allein erstellen? Ich greife dir gerne unter die Arme und unterstütze dich, melde dich einfach bei mir, KLICKE HIER!

 

Hinterlasse mir ein Kommentar! Ich freue mich von dir zu lesen.

Ich bin durch, ich bin raus!

 

Seid gegrüßt!

Euer Marcus

Marcus Leitschak
Leipziger Platz 11
15232 Frankfurt Oder
Handy: +491736326984
E-Mail: marcusleitschak@gmail.com
Facebook: www.facebook.com/MarcusLeitschak
YouTube: http://www.youtube.com/c/MarcusLeitschak

Quelle der Bilder: Pixabay

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch meine Website einverstanden. Du landest in keinem Newsletter oder ähnliches. Weitere Informationen findest du in meiner Erklärung zum Datenschutz