MEIN MLM BUSINESS! DAS HABE ICH VON MEINER TOCHTER GELERNT!

MEIN MLM BUSINESS! DAS HABE ICH VON MEINER TOCHTER GELERNT!

Hey, heute möchte ich Dir von meiner schwierigsten Zeit in meinem Leben erzählen, und was das mit meinem MLM Business zu tun hat. Es geht um eine Zeit wo ich nicht nur finanzielle Schwierigkeiten hatte, sondern auch seelische Schwierigkeiten. Ich habe 3 wundervolle Kinder, meine Tochter kam im März 2015 zur Welt, gerade zu diesem Zeitpunkt stand ich an einem Scheideweg. Ich möchte Dir von dieser Zeit erzählen, und vor allem was ich in dieser Zeit, von meiner Tochter gelernt habe. Ich möchte mit diesem Artikel kein Mitleid, ich möchte Dir nur zeigen warum ich mich heute so an strenge, um mein Leben zu ändern, um in meinem MLM Business erfolgreich zu werden.

DAS SCHICKSAL MEINTE ES NICHT GUT MIT MEINER TOCHTER UND MEINEM MLM BUSINESS!

MEIN MLM BUSINESS! DAS HABE ICH VON MEINER TOCHTER GELERNT!
Wolltest Du dein MLM Business, auch schon aufgeben❔ ?[klick hier]?
Wie ich schon gesagt hatte kam meine Tochter im März 2015 zur Welt, das Problem daran war, das sie 1 Monat zu früh kam. Sie sollte eigentlich im April kommen. Allein das ist schon eine extreme Belastung. Aber lass mich etwas früher anfangen. Anfang des Jahres hatten mir dumme Ereignisse, ein riesiges Loch in meinen Geldbeutel gerissen. Im Januar war die Durchsicht meines Autos dran, als das erledigt war, musste ich zwei neue Winterreifen kaufen, und als wäre das nicht genug, stellte ich fest, das ich auch zwei neue Sommerreifen brauchte. Wir reden hier von insgesamt 880 € und mein erspartes reichte nicht aus. Also musste ich auch was von meinem monatlichen einkommen dazu legen. Dazu kam noch das ich bis zu diesem Zeitpunkt, auch noch nichts im MLM verdient habe. Also hieß das ich musste den Gürtel enger schnallen. Ich habe auf so vieles verzichtet, aber das was mich am meisten gestört hat, war das meine Kinder leider auch auf einiges verzichten mussten. Das hat mich innerlich sehr beschäftigt.

 

Dann kam der März, meine Freundin und ich hatten auf keinen Fall damit gerechnet, dass unsere Tochter früher als geplant zur Welt kommt. Gut, wer rechnet schon mit so was. Ich war an diesem Tag ganz normal zur Arbeit gefahren, am späten Vormittag kam dann ein Anruf von meiner Freundin. Sie sagte zu mir, dass sie beim Arzt war, und sie jetzt im Krankenhaus liegt. Ich bin gleich völlig panisch geworden, ich sagte zu ihr es sei doch viel zu früh. Frag nicht warum ich das gesagt habe, weder sie noch irgendwer anders, konnte das zu diesem Zeitpunkt ändern. Ich also ab ins Auto, mit den Jungs war alles geklärt, der Große wurde von einer Freundin abgeholt, und unser mittlerer wurde von der Oma abgeholt. Und trotzdem habe ich in den 20 Minuten nach hause, 3 Mal meine Mom angerufen. Sie hatte glaub ich keine Lust mehr mit mir zu telefonieren. Als ich zu hause war, habe ich die Tasche geholt, mich umgezogen und ab ins Auto.

 

Dann war ich endlich im Krankenhaus, sie warteten auf mich. Es wurden Komplikationen festgestellt, daher wurde ein Kaiserschnitt angeordnet. Das hat mich erstmal komplett um gehauen. Ich kam immer schlechter mit der Situation klar. Als meine Freundin in den Op-Saal geschoben wurde, musste ich mich echt zusammen reißen. Ich war umgezogen und bereit meiner Freundin zur Seite zu stehen, und ihre Hand zu halten. Ich wollte einfach für sie da sein. Ihre Betäubung wirkte aber nicht. Ich konnte nicht mit rein, da sie ihr eine Vollnarkose geben mussten. Ich sollte mir die Op-Bekleidung wieder ausziehen, und sollte mich dann wieder auf den Flur setzen, und warten. Es wurde in mir immer hektischer, das Problem daran, im Op-Saal auch. Ich machte mir mehr als Sorgen. Dann lief eine Schwester mit einem Ballen Handtücher an mir vorbei. Ich dachte in diesem Moment nichts weder an meine Geldsorgen, an meinem wenigen Erfolg im MLM, nur an meine Freundin und meine Tochter. Und das ich völlig machtlos bin, ich konnte weder meiner Freundin helfen, noch meiner Tochter wenn was sein sollte.

 

DIESE SITUATION HAT DAS SCHICKSAL FÜR MEIN MLM BUSINESS BESIEGELT!

MEIN MLM BUSINESS! DAS HABE ICH VON MEINER TOCHTER GELERNT!1
Willst Du durch dein MLM Business, mehr Zeit für deine Familie❔?[klick hier]?
Der Ballen Handtücher den ich vorhin erwähnt hatte, war meine Tochter. Sie war dort drin, ich sollte dann mit in den Untersuchungsraum. Ich sah das erste Mal meine Tochter, und sie sah wunderschön aus. Sie war weder zu rot, wie es bei manchen Frühgeburten ist, noch war sie anders farbig, sie hatte eine ganz normale Hautfarbe. Die Ärztin sprach mit mir, doch ich nahm das nur am Rande wahr. Und dann brach alles aus mir raus, all die Sorgen, die Gedanken, der Stress wollte einfach raus. Sie musste dann noch mal alles wiederholen. Ich konnte in diesem Moment nichts für meine Freundin tun. Meine Tochter musste auf die Intensivstation. Ich begleitete sie.

 

Sie wurde dann angezogen, da sie so klein war, passten die Sachen nicht wirklich. Ich sollte ihr dann die Hose anziehen. Ich konnte es nicht, ich hatte 2 Jungs groß gezogen, aber ich konnte ihr die Hose nicht anziehen! Ich wollte nichts kaputt machen, ihre Oberschenkel waren so breit wie 2 Finger. Sie wurde dann in ein Wärmebett gelegt ohne Verkabelung, das war auch kein Brutkasten. War erstmal reine Routine. Ich war dann noch für eine gewisse Zeit bei ihr. Ich habe ihre Hand gehalten, sie ist dann erstmal eingeschlafen. Ich kam ganz langsam zur Ruhe. Ich bin dann erstmal raus gegangen, um frische Luft zu atmen. Ich ging dann zu meiner Freundin, doch sie war noch nicht zurück. Das machte mir Sorgen. Sie kam dann wieder ins Zimmer. Ihr ging es den Umständen entsprechend gut. Das war eine Erleichterung.

 

Wir haben uns noch ein wenig über alles Unterhalten, ich sagte ihr, dass es unserer Tochter gut geht. Ich fuhr dann nach hause zu meinen Jungs, sie warteten schon sehnsüchtig auf die Neuigkeiten. Ich erzählte ihnen alles. Am nächsten Tag fuhren wir gemeinsam zum Krankenhaus. Dann kam das was ich niemals erwartet hätte. Der Zustand meiner Tochter verschlechterte sich sehr. Ich wollte es einfach nicht wahr haben, ich bin auf die Intensivstation zu meiner Tochter gegangen. Ihre Brüder dürften noch nicht mit, als ich in das Zimmer kam, brach ich fast zusammen. Sie lag nicht mehr in einem Wärmebett, sondern in einem Brutkasten. Sie war überall verkabelt. In mir brach eine Welt zusammen, ich habe dann eine dieser Öffnungen auf gemacht, und dürfte sie berühren. Ich berührte ihren Kopf mit der einen Hand, und ihren zarten Bauch mit der anderen Hand. Ich habe nicht geweint ich wollte für meine Tochter stark sein. Ich habe innerlich entschieden, ende mit MLM ich verbringe so viel Zeit wie möglich mit meiner Familie wie ich kann. Ich habe zu diesem Zeitpunkt eh nichts verdient also tut es keinen weh.

 

MEINE TOCHTER ERTEILT MIR EINE LEKTION DIE AUCH WICHTIG FÜR MEIN MLM BUSINESS WAR!

MEIN MLM BUSINESS! DAS HABE ICH VON MEINER TOCHTER GELERNT!2
MLM kann so einfach sein, wenn man weiß wie es geht❗?[klick hier]?
Der Grund warum meine Tochter nun doch in einen Brutkasten musste, war einfach der, sie konnte ihre Körpertemperatur nicht halten. Das war nicht ungefährlich. Wie gesagt an diesem Tag entschied ich, Schluss mit MLM. Doch mit jedem Tag, den ich bei meiner Tochter war, sah ich wie sie sich Tag für Tag ins Leben zurück kämpfte, ich immer wieder ins grübeln über das Thema MLM. Nach ein paar Tagen fing sie auch an, an Gewicht zu zulegen. Das erste Mal als ich sie endlich in meinem Armen hielt, und füttern konnte, war einfach unbeschreiblich, als sie bewusst meine Stimme wahr genommen hatte, hat sie gelächelt. Für mich war das der Moment wo ich am Scheideweg stand. Sollte ich mein MLM Business nun wirklich aufgeben?

 

Meine Freundin wurde Zeitiger aus dem Krankenhaus entlassen, als unsere Tochter. Meine Tochter musste insgesamt 1 Monat im Krankenhaus bleiben! In dieser Zeit hat sich mein Gedanke, mein MLM Business auf zu geben, geändert. Die Lektion die mir meine Tochter erteilt hatte war einfach, und dennoch sehr tiefgründig. Sie hat mir gezeigt, das aufgeben keine Option sein darf. Sie hat es auch nicht, sie hat gekämpft, so lange bis sie die Bergspitze erreicht hatte. Und selbst als sie die erreicht hatte, war nicht Schluss. Sie zeigt mir bis heute, das man immer dran bleiben muss, nie aufgeben darf, egal wie hart und steinig der Weg ist. Wenn Du einen so kleinen Wurm siehst, wie er um sein Leben kämpft, und wie tapfer er sich zurück ins leben kämpft, dann denkst Du anders, übers aufgeben. Sie ist mein Held, und ich bin es ihr verdammt noch mal schuldig, das auch sie die Möglichkeit hat, mir ihre Träume zu nennen und das ich sie ihr erfülle! So wie ich es meinen Söhnen schuldig bin! So wie ich es meiner Freundin schuldig bin! Meine gesamte Familie unterstützt mich, stärkt mir den Rücken, vor allem halten sie zu mir!

 

In diesem Monat, wo meine Tochter im Krankenhaus lag, kam noch ein Punkt dazu. Dieser Punkt hat meine Entscheidung mit beeinflusst. In diesem Monat habe ich unter Woche keine Möglichkeit gehabt meine Tochter zu sehen. Ich habe natürlich auf meine Söhne aufgepasst, aber da ich arbeiten war, konnte ich meine Söhne erst spät aus der Kita abholen. Es war dann einfach zu spät. Das hat mich zu dem Schluss kommen lassen, es kann so nicht weiter gehen. Ich verbringe mehr Zeit mit meinen Arbeitskollegen als mit meiner Familie, und das nicht nur in diesem Monat.

 

Ich rechne dir einfach mal vor, was ich damit meine. Ich verlasse um 05:30 Uhr unsere Wohnung und bin um 15:30 Uhr wieder zu Hause. Unsere Kinder gehen um 18:30 Uhr ins Bett, rechnest Du mit? Das bedeutet, ich sehe meine Kinder 3 Stunden am Tag, das sind 15 Stunden in der Woche. Ich wiederhole, ich sehe meine Kinder von Montag bis Freitag 15 Stunden, meine Arbeitskollegen dagegen sehe ich 40 Stunden. Lass uns das ganz mal weiter fortsetzen. Das Jahr hat ca. 54 Wochen. Das wären im Jahr von Montag bis Freitag 810 Stunden. So und nun mal in Tagen, 54 mal Montag bis Freitag, sind 270 Tage, wie gesagt ohne Wochenende, Feiertage und Urlaub. Ich habe jetzt die 810 Stunden in Tage umgerechnet, halt dich fest das sind 33,75 Tage. So nun richtig zusammengesetzt, ich sehe meine Kinder 33,75 Tage von 270 Tagen. Lass das mal sacken. Das ist der Punkt warum ich mich bewusst dazu entschieden habe, mein MLM Business nicht auf zu geben!

 

DAS TUE ICH UM ERFOLGREICH IN MEINEM MLM BUSINESS ZU WERDEN!

MEIN MLM BUSINESS! DAS HABE ICH VON MEINER TOCHTER GELERNT!
Mit der richtigen Strategie, wirst auch Du erfolgreich in deinem MLM Business❗ ?[klick hier]?
Zuerst muss ich Dir aber sagen, dass man ohne eine Strategie nicht weit im MLM kommt. Die Strategien die ich für mein MLM nutze, habe ich lernen müssen. Und ich habe in den letzten 8 Monaten viel dazu gelernt. Ich will Dir mal zeigen, was ich in den letzten 8 Monaten geschafft habe. Obwohl ich einen Job habe, wo ich 40h die Woche arbeite. Ich habe eine wundervolle Freundin, 3 toller Kinder und investiere trotzdem 32h zusätzlich in mein MLM Business. Also die Ausrede „Ich habe keine Zeit“ zieht nicht mehr, denn ich bin der Beweis.

 

Fangen wir mit dem Social Media Marketing für mein MLM an. Bei Xing ist mein Netzwerk auf 434 Kontakte angewachsen. Bei Facebook ist mein Netzwerk auf 1352 Kontakte angewachsen. Bei LinkedIn ist mein Netzwerk ist auf  318 Menschen angewachsen. Kommen wir nun zum  Blog Marketing, in 3,5 Monaten Bloggen, wurde mein Blog 2735 mal besucht, ich habe 36 Artikel veröffentlicht, wo einige auf Seite 1 bei Google ranken. Beim YouTube Marketing habe ich 20 Videos erstellt. Ich will Dir aber auch sagen, dass Du nicht alles gleichzeitig beginnen kannst. Wenn Du das versuchst, wirst Du das alles eher halbherzig tun, wenn Du etwas halbherzig machst, produzierst Du auch halbherzige Ergebnisse. Ich denke nicht dass Du das willst, also nutze eine Strategie nach der anderen für dein MLM, und gehe Schritt für Schritt auf deine Ziele zu.

 

Ich arbeite tagtäglich an meinem Erfolg, und werde nicht aufgeben. Ich habe gelernt wie ich meine Profile interessant für meine Zielgruppe in meinem MLM erstelle, habe gelernt wie ich meine Zielgruppe finde und mich mit ihnen verbinde, habe gelernt wie ich die Macht der 3 Person nutze, habe gelernt wie ich mit meinen Interessenten am Telefon sprechen muss, habe gelernt wie ich vertrauen aufbaue, habe gelernt wie ich Vollautomatisch übers Internet Kunden und Partner für mein MLM generiere, habe gelernt wie ich interessante Blogartikel schreibe, habe gelernt wie ich Videos für YouTube erstelle. Ich habe mir dadurch eine Situation geschaffen, wo meine Interessenten auf mich zu kommen, weil sie sich für mich und mein MLM Business interessieren.

 

Das ist der Grund warum Du eine Strategie, einen Plan für dein MLM brauchst. Es gibt so viele dinge die ich nicht wusste, so viel was ich nicht richtig gemacht habe. Aber für mich ist das ne krasse Leistung, wenn man bedenkt, dass ich in den ersten 14 Monaten 0 gesponsert habe. Dann in gesamt 2,5 Jahren 8 Menschen für mein MLM Business gesponsert habe. Und durch das erlernen dieser Strategien habe ich in 7 Monaten 12 Menschen in meinem MLM gesponsert, für mich ein riesiger Sprung nach vorn. Vor allem sind diese Strategien ohne Kaltakquise, also genau mein Weg, kein Direktkontakt, keine Flyer verteilen, keine Telefonliste, keine Freunde und Bekannte nerven, und keine Anzeigen in der Lokalpresse. Ich werde genau so weiter machen, und niemals aufgeben.

 

Willst auch Du endlich keine Flyer mehr verteilen? Soll auch Dir MLM Spaß machen? Willst auch Du erleben, das deine Interessenten auf Dich zu kommen? Was würde es für Dich bedeuten, wenn Du mehr Erfolg im MLM hast? Ist es grundsätzlich interessant für Dich, zu erfahren wie Du ohne Direktkontakt, dein MLM auf eine höhere Ebene hebst? Dann habe ich ein interessantes Angebot für Dich! Alle meine Teampartner bekommen eine Top MLM Ausbildung kostenlos zur Partnerschaft dazu. In der Ausbildung erfährst Du alles über Facebook Marketing, YouTube Marketing, Blog Marketing, Online Marketing und wie auch Du es schaffst, das deine Interessenten Vollautomatisch auf Dich zu kommen. Klicke hier und werde mein Teampartner!

💥💥Hinterlasse mir ein Kommentar📨, wenn Du Kritik oder Anregungen hast. Ich würde mich sehr freuen 😃von Dir zu lesen🙋🏼‍♂️. 

Seid gegrüßt!

 

Euer Marcus

 

 

Marcus Leitschak
Leipziger Platz 11
15232 Frankfurt Oder
Handy: 0173 / 6326984
E-Mail: ma-cussy@web.de
Skype: marcusleitschak

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Hey Online Marketer!

Wie klingt unlimitiertes E-Mail Marketing für Dich?

Keine Deckelung beim versenden Deiner Mails!

Keine Deckelung bei der Größe Deiner Liste!