KEYWORD ANALYSE – STIRBT DAS KEYWORD IM BLOG AUS?

KEYWORD ANALYSE - STIRBT DAS KEYWORD IM BLOG AUS?

Hey, heute soll es um die Keyword Analyse gehen. Hier hat sich ein Trend entwickelt, der sich ehrlich gesagt, etwas komisch anf├╝hlt. Somit ist meine Frage aus der ├ťberschrift nicht ganz aus der Luft gegriffen. Ich will dir zeigen in welche Richtung es geht und was du zus├Ątzlich wissen solltest. Wie du wei├čt, steht das neue Update bereits in den Startl├Âchern. Komm, wir starten!

Youtube online marketing

MUSST DU BALD KEINE KEYWORD ANALYSE MACHEN?

KEYWORD ANALYSE - STIRBT DAS KEYWORD IM BLOG AUS?
Wie machst du deine Keyword Analyse? KLICKE HIER!

Wie bei den Signalen zur Nutzererfahrung, die ich dir in den letzten beiden Beitr├Ągen gezeigt habe, scheint es hier auch einen neuen Trend zu geben. Du hast die Beitr├Ąge verpasst, KLICKE HIER! Welcher Trend betrifft die Keyword Analyse? Hierbei geht es um die Einbindung und auch die Menge der Schl├╝sselw├Ârter in deinen Texten.

 

Dabei ist dein Blogbeitrag gemeint, deine Meta-Description und ├╝ber all wo du dein Keyword bis jetzt hinterlegt hast. Wie du mittlerweile durch meine Texte wei├čt, ist Google extrem schlau geworden und entwickelt sich immer weiter. Wie du ebenfalls wei├čt, hat jeder Ranking Faktor eine unterschiedliche Gewichtung. Was bedeutet, das es Faktoren gibt, die wichtiger sind als andere.

 

Bei den Signalen zur Nutzererfahrung zum Beispiel, ist noch nicht ganz klar, wie wichtig dieser Faktor sein wird. Lass uns nun auf diesen Trend eingehen. Wie war es bisher? Du hast ein Thema gefunden, ├╝ber welches du schreibst, hast dann deine Keyword Analyse gemacht, ├ťberschriften recherchiert und begonnen deinen Text zu verfassen. Oder hast du es anders gemacht?

 

Beim Schreiben deines Textes, hast du nat├╝rlich darauf geachtet, das du dein Schl├╝sselword im Text unterbringst. Nat├╝rlich hast du es nicht ├╝bertrieben, um deinen Text nicht zu sehr f├╝r die Suchmaschine zu schreiben und er somit noch lesbar ist. Jetzt geht es darum, das Google am Algorithmus schraubt und diese Reihenfolge etwas durcheinander bringt.

 

Der Trend, der sich in den letzten Jahren entwickelt hat, nimmt dem Schl├╝sselwort die Gewichtung. Wenn sich dieser Trend weiter fortsetzt, musst du wahrscheinlich keine Keyword Analyse mehr machen. Bitte versteh das nicht falsch, es ist noch immer ein Ranking Faktor, doch durch die Entwicklung von Google wird es immer unwichtiger.

 

DIESE FAKTOREN SIND BETROFFEN!

KEYWORD ANALYSE - STIRBT DAS KEYWORD IM BLOG AUS?
Du willst mehr ├╝ber die Keyword Analyse wissen? KLICKE HIER!

Bei der Technologie dahinter, geht es darum, das Google von den keywordlastigen Texten weg will. Es geht mehr und mehr um ein nat├╝rliches Sprachverst├Ąndnis. Deine Keyword Analyse wird nicht ganz verschwinden, es sei denn du m├Âchtest es komplett in Googles H├Ąnde geben. Es geht darum, das die Texte, die weniger keywordlastig sind, besser ranken k├Ânnten.

 

Wie schon angesprochen, hat sich Google in diesem Bereich sehr stark weiterentwickelt. Auf dieser Seite erf├Ąhrst du welches System f├╝r diesen Trend mit verantwortlich ist, KLICKE HIER! Es nennt sich BERT, wobei es darum geht, wie Google die Suchanfrage analysiert und das System an sich lernt. Auch hier findest du weitere Informationen zu diesen Systemen, KLICKE HIER!

 

Sollte sich dieser Trend fortsetzen, liegt es bei dir, ob du noch eine Keyword Analyse machst oder nicht. Bis jetzt solltest du sie nicht weglassen. Fakt ist aber, das dieser Trend sich auch auf andere Ranking Faktoren auswirkt. Sollte es so sein, das dein Schl├╝sselwort von der Gewichtung her weiter verliert, dann sind auch deine ├ťberschriften, deine Domain, die URL und der Titel betroffen.

 

Somit kannst du zwar deine Keywords dort immer noch unterbringen, was aber, wenn sich dieser Trend durchsetzt, bald nicht mehr so wichtig f├╝r dein Ranking ist. Denn es soll nicht mehr um die H├Ąufigkeit der Schl├╝sselw├Ârter gehen, sondern um die Relevanz zur Suchanfrage. Ich kann einen Text verfassen, in dem es um Hunde geht, aber Katze das Fokuskeyword ist.

 

Verstehst du das? Ich verfasse einen Text, doch das Keywords, welches am h├Ąufigsten vorkommt, geht in eine ganz andere Richtung. Somit ist dieser Trend verst├Ąndlich und eine gute Idee. Fakt ist aber, bis das komplett umgesetzt wird, vergeht noch ein wenig Zeit. Das bedeutet im Umkehrschluss, das deine Keyword Analyse noch nicht ganz wegf├Ąllt.

 

DIE KEYWORD ANALYSE WIRD AN WICHTIGKEIT VERLIEREN!

KEYWORD ANALYSE - STIRBT DAS KEYWORD IM BLOG AUS?
Hier siehst du, wie ich eine Keyword Analyse mache! KLICKE HIER!

Ich will das f├╝r dich nochmal zusammenfassen. Heute ging es darum, ob du die Keyword Analyse bald wegfallen lassen kannst. Der Trend, den ich dir heute gezeigt habe, geht ganz klar in diese Richtung. Was bedeutet, das deine Schl├╝sselw├Ârter in Zukunft, vielleicht nicht mehr ganz so wichtig sein werden. Google will von den keywordlastigen Texten weg.

 

Grunds├Ątzlich ist das eine gute Entwicklung, doch komisch f├╝hlt sich es dennoch an. Ich denke, und das ist meine eigene Interpretation, das man immer noch eine Keyword Analyse machen muss. Nur man muss dann nicht mehr so darauf achten, das sein Schl├╝sselwort oft genug im Text vorhanden ist. Jetzt ist aber noch so, das es erst St├╝ck f├╝r St├╝ck eingef├╝hrt wird.

 

Google wird sich aber nicht nur in diesem Bereich weiterentwickeln. Betrachtet man das ganze Mal aus einem anderem Blickwinkel, dann steht auch hier der Nutzer im Vordergrund. Denn es geht darum, das die Suchergebnisse immer relevanter f├╝r den suchenden werden. Dass er f├╝r seine Suchanfrage die bestm├Âgliche Antwort bekommt. Du solltest das auf jeden Fall im Auge behalten.

 

Wie machst du deine Keyword Analyse? Wie genau gehst du vor? Du hast f├╝r dich noch keinen Weg gefunden und suchst nach einer L├Âsung? Dann habe ich das richtige f├╝r dich, KLICKE HIER! Du hast keinen Blog, hast aber verstanden, wie stark diese Marketingstrategie ist? Du willst das ganze nicht allein machen? Dann melde dich bei mir, KLICKE HIER!

 

Hinterlasse mir ein Kommentar! Ich freue mich von dir zu lesen.

Ich bin durch, ich bin raus!

 

Seid gegr├╝├čt!

Euer Marcus

Marcus Leitschak
Leipziger Platz 11
15232 Frankfurt Oder
Handy: +491736326984
E-Mail: marcusleitschak@gmail.com
Facebook: www.facebook.com/MarcusLeitschak
YouTube: http://www.youtube.com/c/MarcusLeitschak

Quelle der Bilder: Pixabay

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mit der Nutzung dieses Formulars erkl├Ąrst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch meine Website einverstanden. Du landest in keinem Newsletter oder ├Ąhnliches. Weitere Informationen findest du in meiner Erkl├Ąrung zum Datenschutz