INHALTSVERZEICHNIS IM BEITRAG – BRINGT DAS WAS IM SEO?

INHALTSVERZEICHNIS IM BEITRAG - BRINGT DAS WAS IM SEO?

Hey, heute wollen wir mal schauen, was ein Inhaltsverzeichnis im Beitrag bringt. Im genauen wollen wir schauen, was es beeinflusst und ob es überhaupt was verändern kann. Zudem werden wir uns anschauen, ob es ein direkter oder eher indirekter Faktor ist. Arbeitest du mit solch einer Übersicht? Komm wir nehmen das mal auseinander.

Dieses Video ansehen auf YouTube.

WIE SINNVOLL IST EIN INHALTSVERZEICHNIS IM BEITRAG?

INHALTSVERZEICHNIS IM BEITRAG - BRINGT DAS WAS IM SEO?
Ohne Grundlage, bring ein Inhaltsverzeichnis im Beitrag nichts! KLICKE HIER!

Lass uns gleich dir erste Frage klären. Beim Inhaltsverzeichnis im Beitrag handelt es sich sehr wahrscheinlich um einen indirekten Rankingfaktor. Dieser aber, wie du bereits gelernt haben solltest, beeinflusst Rankingfaktoren, die eine wesentlich höhere Gewichtung haben. Welche Faktoren hierbei beeinflusst werden, schauen wir uns gleich an.

 

Solltest du deinen Blog jetzt erst erstellen, dann empfehle ich dir das Plugin Table of Content. Im Video oben zeige ich dir das Plugin, dass du es bei dir dann einfügen kannst. Wann solltest du mit so einer Übersicht arbeiten? Nun, wenn du Beiträge schreibst, die gerade mal die geforderten 300 Wörter erreichen, dann ergibt das sicherlich keinen Sinn so ein Verzeichnis zu nutzen.

 

Kommst du aber der 1000 Wörtermarke näher, solltest du ein Inhaltsverzeichnis im Beitrag haben. Höchstwahrscheinlich hast du dann auch mehrere Unterüberschriften, die dafür sehr wichtig sind. Erstellst du aber Beiträge, bei denen die Wortanzahl jenseits der vierstelligen Zahlen liegt, dann solltest du definitiv mit so einer Übersicht arbeiten. Schauen wir mal, was diese beeinflussen könnte.

 

Bleiben wir noch kurz bei dem Beispiel, dass du sehr große Beiträge erstellst. Kommt ein Nutzer und sieht diesen riesigen Text, dann kann es ihn abschrecken. Er hat aber eine Frage in den Suchschlitz bei Google eingegeben und ist nicht ohne Grund auf deinem Blog gelandet. Hast du jetzt richtig mit deinen Unterüberschriften gearbeitet, dann wird er definitiv fündig.

 

Ein Inhaltsverzeichnis im Beitrag kann deinen Nutzern die Suche erleichtern, da sie nicht den ganzen Beitrag überfliegen müssen, um dann fündig zu werden. Somit kann sich die Nutzererfahrung mit deinem Blog enorm verbessern. Daher immer bedenken, arbeite gezielt mit deinen Überschriften, so kannst du sicher sein das sie auch klicken und den Text lesen.

 

CTR UND RANKING KÖNNEN VERBESSERT WERDEN

INHALTSVERZEICHNIS IM BEITRAG - BRINGT DAS WAS IM SEO?
Hast du ein Inhaltsverzeichnis im Beitrag? KLICKE HIER!

Dass ein Inhaltsverzeichnis im Beitrag die Nutzererfahrung beeinflussen kann, ist aber nicht der einzige Effekt. Da man in den Unterüberschriften auch die Keywords unterbringt, kann das ein Plus für das Ranking deiner Beiträge bedeuten. Hierzu musst du das mit etwas Weitblick betrachten. Als erstes natürlich die Überschriften, die dein Keyword enthalten.

 

Da sie als Überschrift im HTML Code gekennzeichnet sind, bekommen sie eine andere Beachtung von den Crawlern. Um es anders auszudrücken, sie bekommen eine andere Gewichtung. Zudem kommt jetzt aber noch die Verlinkung in deiner Übersicht. Denn auch diese Verlinkung bekommt eine andere Gewichtung im Gegensatz zu deinem Text.

 

Auch wenn die Keywords an Gewicht, im allgemeinen, verlieren werden, so wird das beim Ranking trotzdem immer mit einfließen. Wie kann ein Inhaltsverzeichnis im Beitrag deine CTR beeinflussen? Arbeitest du mit einem Verzeichnis, können die Links daraus auch in den Suchergebnissen bei Google mit angezeigt werden. Was genau bedeutet das?

 

Das bedeutet, dass dein Suchergebnis größer wird und an Präsenz gewinnt. Somit besteht definitiv die Möglichkeit, dass die Klickrate deiner Beiträge steigen kann. Wenn auch deine Überschriften bindend formuliert sind, steigert das zusätzlich die Möglichkeit. Außerdem besteht für den Nutzer die Möglichkeit, dass er direkt aus dem Ergebnis heraus, an die richtige Stelle klicken kann.

 

Beantworten wir nun die letzte Frage, und zwar die aus der Überschrift. Ein Inhaltsverzeichnis im Beitrag kann dein SEO auf mehrere Wege beeinflussen. Was für dich bedeutet, schau dir mein Video an und setze es noch heute um. Die Ergebnisse, was meistens im SEO der Fall ist, werden nicht gleich morgen zu sehen sein, aber es wird sich was ändern.

 

EIN INHALTSVERZEICHNIS IM BEITRAG IST EIN GEWINN!

INHALTSVERZEICHNIS IM BEITRAG - BRINGT DAS WAS IM SEO?
Was machst du vorm Inhaltsverzeichnis im Beitrag? KLICKE HIER!

Ich will das für dich nochmal zusammenfassen. Wir haben uns heute angesehen, ob ein Inhaltsverzeichnis im Beitrag dein SEO ändern oder beeinflussen kann. Wie ich dir gezeigt habe, kann es das nicht direkt. Aber ein Verzeichnis kann andere Faktoren beeinflussen, die dein SEO mit einer höheren Gewichtung beeinflussen können. Hier ist die Nutzererfahrung der größte Punkt.

 

Wie du weißt, steht das bei Google jetzt und in Zukunft an erster Stelle. Daher solltest du, wenn du jetzt noch kein Inhaltsverzeichnis im Beitrag hast, zukünftig damit arbeiten. Es kann aber nicht nur die Nutzererfahrung beeinflussen, sondern auch die Klickrate und auch dein Ranking im Allgemeinen. Wenn das für dich keine Argumente sind, dann weiß ich es auch nicht.

 

Wichtig hierbei ist, und das hast du öfter im Text gelesen, dass du bindende Unterüberschriften nutzt. Natürlich sollte auch dein Keyword untergebracht sein. Es gibt auch andere Wege ein Verzeichnis einzufügen, doch ich habe bisher nur mit dem Plugin gearbeitet, warum ich dir auch nur das mit an die Hand geben kann. Hast du Fragen, schreib sie mir gerne in die Kommentare.

 

Ein Inhaltsverzeichnis im Beitrag gehört nicht wirklich zu den Grundlagen, die du von Beginn an kennen solltest. Um das aber gezielt und effizient einsetzen zu können, sollten gewisse Grundlagen vorhanden sein. Wenn du deinen Blog grundsätzlich erfolgreich aufbauen willst, dann solltest du diese Grundlagen kennen! KLICKE HIER!

 

Hinterlasse mir ein Kommentar! Ich freue mich von dir zu lesen.

Ich bin durch, ich bin raus!

 

Seid gegrüßt!

Euer Marcus

Marcus Leitschak
Elfriede-Thum Str. 18
15234 Frankfurt Oder
Handy: +491736326984
E-Mail: marcusleitschak@gmail.com
Facebook: www.facebook.com/MarcusLeitschak
YouTube: http://www.youtube.com/c/MarcusLeitschak

Quelle der Bilder: Pixabay

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch meine Website einverstanden. Du landest in keinem Newsletter oder ähnliches. Weitere Informationen findest du in meiner Erklärung zum Datenschutz