HomeBlogHANF – KEINE PFLANZE STEHT SO IM MITTELPUNKT

HANF – KEINE PFLANZE STEHT SO IM MITTELPUNKT

HANF - KEINE PFLANZE STEHT SO IM MITTELPUNKT

Hey, heute wollen wir uns mal um den Hanf kümmern. Seit einigen Jahren steht diese Pflanze immer wieder im Mittelpunkt. Ihm wird einiges nachgesagt, was man positiv, aber auch negativ sehen kann. Es wird den ein oder anderen geben, dem diese Pflanze ein Dorn im Auge ist. Doch es gibt auch Fakten, die man nicht abstreiten kann. Komm wir legen los!

 

IST HANF EINE WUNDERPFLANZE?

HANF - KEINE PFLANZE STEHT SO IM MITTELPUNKT

Du glaubst Hanf ist genial? KLICKE HIER!

In diesem Beitrag werde ich dir definitiv nicht raten, den Hanf in deinen Garten anzupflanzen. Nicht das die Cops vor meiner stehen, weil du zu ihnen gesagt hast, der Marcus hat es mir erlaubt. Die Pflanze hat den Ruf weg eine Einstiegsdroge zu sein. Sicherlich gibt es eine Menge Fälle, die genau damit eingestiegen sind und immer mehr wollten.

 

Auf der anderen Seite aber gibt es unzählige Menschen, denen die Pflanze geholfen hat, wieder auf die Beine zu kommen. Ein ganzes Stück Lebensqualität zurückzubekommen. Leider sind das Geschichten, die man zu wenig im Netz findet. Na ja, es ist ja nicht nur bei dieser Pflanze der Fall. Komisch, warum nur? Zudem kommt, dass diese Pflanze noch nicht genug erforscht ist.

 

Die Frage ist, warum nicht? Lass uns nun ins Thema einsteigen. Bisher konnten mehr als 500 verschiedene Inhaltsstoffe im Hanf festgestellt haben. Zu Ihnen zählen unter anderem ätherische Öle (Terpene), Proteine, Aminosäuren, Flavonoide, Hybrocarbone und Cannabinoide. Außerdem kommen Zucker, Alkohole Vitamine, und Fettsäuren dazu.

 

Wusstest du, das allein in den enthaltenen ätherischen Ölen mehr als 100 der gesamten Inhaltsstoffe enthalten sind? Allein die Menge dieser Inhaltsstoffe zeigt, welches Potenzial in ihm schlummert. Hast du schon Erfahrung mit dieser Pflanze gemacht? Hierbei geht es eher um den gesundheitlichen Bereich. Schreib es mir mal in die Kommentare!

 

Die Inhaltsstoffe vom Hanf können folgende unterstützende Wirkungen haben. Sie können psychoaktiv, appetitsteigernd, schmerzlindernd, entkrampfend, beruhigend, antibiotisch, angstlösend, antipsychotisch und antiepileptisch wirken. Wie ich es eben angesprochen habe, bei der Vielzahl an Inhaltsstoffen besitzt er ein sehr breites Wirkungsspektrum.

 

SO KANN DICH DIE PFLANZE UNTERSTÜTZEN!

HANF - KEINE PFLANZE STEHT SO IM MITTELPUNKT

Hanf ist nicht allein mit solch ein Potenzial! KLICKE HIER!

Ich will dir nun zeigen, in welchen Bereichen die der Hanf unterstützen kann. Doch bevor dazu kommen, solltest du folgendes unbedingt beachten. Du solltest nicht einfach beginnen dich selbst zu therapieren, das kann auch nach hinten losgehen. Daher solltest du unbedingt vorher mit deinem Arzt sprechen und das solltest du nicht vernachlässigen!

 

Kommen wir nun zu den Bereichen. Unterstützend kannst du ihn bei chronischen Schmerzen nutzen. Vielleicht wirst du diesbezüglich schon den ein oder anderen Erfahrungsbericht gelesen haben, wenn du dich mit dieser Pflanze beschäftigt hast. Auch bei Appetitlosigkeit oder Übelkeit und Erbrechen nach einer Chemotherapie, kann dich die Pflanze unterstützen.

 

Magersucht, Tumorschmerzen, Spastiken und Spastiken bei Multipler Sklerose sind Bereiche, bei denen dir der Hanf unter die Arme greifen kann. Zudem kommen Bereiche wie Tourette-Syndrom, Depressionen, neuropathische Schmerzen und Rückenmarkserkrankungen. Das aber stellt noch lange nicht alles dar, bei dem er dich unterstützen kann.

 

Du kannst ihn innerlich als auch äußerlich anwenden. Er wird ja nicht nur im Gesundheitsbereich eingesetzt. Die Hanfsamen, werden sowohl bei Tieren als auch bei uns Menschen als Nahrungsmittel eingesetzt. In der Kosmetikindustrie kommt er zum Einsatz und auch bei der Herstellung von Bio-Kraftstoffen spielt er eine Rolle. Auch in der Autoindustrie wird er genutzt.

 

Dabei geht es um Dämmstoffe, die auch für das Baugewerbe hergestellt werden. Nicht nur im Gesundheitsbereich ist der Hanf vielseitig einsetzbar. Auch bei der Herstellung von Kleidung kommt er zum Einsatz. Ich würde definitiv sagen, dass er zu den Allroundern gehört. Ganz wichtig ist, dass du unbedingt mit deinem Arzt redest, bevor du beginnst.

 

DER HANF IST EIN GESCHENK DER NATUR!

HANF - KEINE PFLANZE STEHT SO IM MITTELPUNKT

Es gibt ein weiteres Geschenk wie den Hanf! KLICKE HIER!

Ich will das für dich nochmal zusammenfassen. Wir haben uns heute den Hanf zur Brust genommen. Es gibt kaum eine Pflanze, die so unterschiedlich betrachtet wird, wie diese. Die einen sehen darin die Einstiegsdroge und die anderen sehen ihn als Geschenk. In erster Linie ist er eine Pflanze, die vielen Menschen unter die Arme greifen kann.

 

Wie du gesehen hast, besitzt der Hanf eine ganze Reihe wichtiger Inhaltsstoffe, die dich und deinen Körper, in vielen Bereichen unterstützen können. Diese Menge an Inhaltsstoffen sorgt letztlich dafür, das er ein riesiges Wirkungsspektrum besitzt. Wobei die Wirkungen, die ich dir gezeigt habe, nur einen Auszug darstellen, von dem was er noch leisten kann.

 

Wie gesagt, beginne gar nicht erst, diese Pflanze selbst anzupflanzen. Mal davon abgesehen, das es strengen Auflagen unterliegt, ist es dir als Privatpersonen ohne Genehmigung verboten. Auch wenn es diesmal häufiger vorkommt, was nur zeigen soll, wie wichtig es ist. Rede vorher mit deinem Arzt, so gehst du den meisten Dingen aus dem Weg.

 

Hast du den Hanf schon mal im gesundheitlichen Bereich genutzt? Nutzt du die Kraft der Natur, um deinen Körper zu unterstützen? Gehörst du zu den Menschen, die gern was Neues probieren? Klingt es grundsätzlich interessant, wenn ich dir sage, dass ich eine Pflanze kenne, die ein ähnlich großes Spektrum an Wirkungen zu bieten hat? Du willst sie kennenlernen und testen? KLICKE HIER!

 

Hinterlasse mir ein Kommentar! Ich freue mich von dir zu lesen.

Ich bin durch, ich bin raus!

 

Seid gegrüßt!

Euer Marcus

Marcus Leitschak
Leipziger Platz 11
15232 Frankfurt Oder
Handy: +491736326984
E-Mail: marcusleitschak@gmail.com
Facebook: www.facebook.com/MarcusLeitschak
YouTube: http://www.youtube.com/c/MarcusLeitschak

Quelle der Bilder: Pixabay

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch meine Website einverstanden. Du landest in keinem Newsletter oder ähnliches. Weitere Informationen findest du in meiner Erklärung zum Datenschutz