GIFTE AUSSCHWITZEN – IST DA WIRKLICH WAS DRAN?

GIFTE AUSSCHWITZEN - IST DA WIRKLICH WAS DRAN?

Hey, heute wollen wir schauen, ob man Gifte ausschwitzen kann. Was denkst du, ist das möglich? Wäre das ein Weg, die Schadstoffbelastung im Körper zu senken? Hast du davon schon gehört? Nun, ich würde sagen, die folgenden Zeilen werden dich doch überraschen. Zudem gibt es einen Punkt, den es auf meinem Blog noch nie wirklich gegeben hat. Komm, wir legen los.

 

KANN MAN GIFTE AUSSCHWITZEN?

GIFTE AUSSCHWITZEN - IST DA WIRKLICH WAS DRAN?
Alternative zu Gifte ausschwitzen? KLICKE HIER!

Bevor wir der Frage auf dem Grund gehen, ob man Gifte ausschwitzen kann, muss ich mich bei dir entschuldigen. Ich habe dir in dem Beitrag, in dem es ums Körper entgiften ging, geraten in die Sauna zu gehen. Warum das bezüglich der Entgiftung nicht ganz richtig ist, wirst du gleich erfahren. Klar, der Gang in die Sauna ist auf jeden Fall gut fürs Immunsystem.

 

Zudem kannst du in der Sauna Stress abbauen, was eine Unterstützung bei der Entgiftung sein kann, doch darauf gehen wir in einem gesonderten Beitrag ein. Es gibt unzählige Wege, die du nutzen kannst, um deinen Körper bei diesem Prozess zu unterstützen. Doch ich kann dir jetzt schon sagen, schwitzen gehört nicht wirklich dazu.

 

Du kannst keine Gifte ausschwitzen, nicht in der Sauna oder sonst wo. Warum schwitzen wir? Richtig, wenn es zu warm wird, beginnen wir zu schwitzen. Damit ist aber nicht die äußere Temperatur gemeint, sondern deine Körpertemperatur. Wenn du schwer arbeitest oder Sport treibst, steigt deine innere Temperatur. Hast du ein bestimmtes Level erreicht, schwitzt du.

 

Das ist eine normale Reaktion deines Körpers auf die erhöhte Wärme. Der Zweck ist ganz klar, der Körper soll gekühlt werden. Den gleichen Effekt erlebst du, wenn du in die Sauna gehst. Dort wird es aber deutlich schneller gehen, weil nicht nur die Temperatur höher ist, sondern auch die Luftfeuchtigkeit sehr hoch ist. Somit beginnst du nach kurzer zu schwitzen.

 

Ich denke aber da erzähle ich dir nichts Neues. Doch sollte dir jemals jemand erzählt haben, dass du Gifte ausschwitzen kannst, dann war das eine Lüge. Ich denke aber das derjenige das nicht mit Absicht gemacht hat. Denn bei meinen Recherchen ist mir aufgefallen, dass es diesen Mythos schon sehr lange gibt. Doch dieser Mythos ist nicht wahr!

 

WAS SAGEN WISSENSCHAFTLER ZU DIESEM MYTHOS?

GIFTE AUSSCHWITZEN - IST DA WIRKLICH WAS DRAN?
Gifte ausschwitzen ist nicht möglich, aber das! KLICKE HIER!

Dr. Dee Anna Glaser hat den Mythos Gifte ausschwitzen genauer unter die Lupe genommen. Sie und andere Ärzte haben sich einer Studie verschrieben, in der es um die Heilung durch starkes Schwitzen geht. Während dieser Studie haben sie festgestellt, dass Schweiß Schadstoffe enthält. Wie jetzt, also kann Schwitzen beim Entgiften unterstützen?

 

Nein, ich muss dich enttäuschen. Der Schweiß enthält zwar Giftstoffe, doch die Rede ist von minimalste Spuren. Der Anteil ist so gering, dass es irrelevant für die Entgiftung des Körpers ist. Selbst wenn du dich in einen winddichten Gummianzug zwängst, um dann laufen zu gehen. Du wirst sehr schnell und sehr stark schwitzen.

 

Selbst wenn dir der Schweiß aus jeder einzelnen Pore läuft, du kannst keine Gifte ausschwitzen. Der Anteil der Schadstoffe steigt selbst dann nicht, wenn du sehr stark schwitzt. Wie oben schon angedeutet, der Schweiß hat nur eine Funktion, und zwar deinen Körper kühlen. Es gibt in deinem Körper nur zwei Organe, die bei diesem Prozess eine wichtige Rolle spielen.

 

Dabei geht es um die Nieren und die Leber, aber nicht die Schweißdrüsen. Jeder der dir also erzählen will, dass du deinen Körper in der Sauna oder beim Schwitzen entgiftest, der erzählt Quatsch. Donald Smith, Professor für Umweltgifte an der UC Santa Cruz, USA bestätigt diese Aussage. Er hat in Richtung Schwermetalle geforscht und viele Studien erstellt.

 

Nach seiner Aussage werden weniger als ein Prozent der Metalle durchs Schwitzen ausgeleitet. Leider gibt es dennoch Menschen, die mit dem Slogan Gifte ausschwitzen werben. Ab heute weißt du, dass es eine falsche Aussage ist. Es gibt viele andere Wege, die du nutzen kannst. Wenn du die folgenden Beiträge verfolgst, wirst du noch einige kennenlernen!

 

GIFTE AUSSCHWITZEN IST NICHT MÖGLICH!

GIFTE AUSSCHWITZEN - IST DA WIRKLICH WAS DRAN?
Du kannst keine Gifte ausschwitzen, so entgiftest du dennoch! KLICKE HIER!

Ich will das für dich nochmal zusammenfassen. Wir haben uns heute angesehen, ob du Gifte ausschwitzen kannst. Diese Aussage liest man sehr häufig im Netz und nicht nur da. Es gibt auch Saunahersteller, die genau mit dieser Aussage werben. Doch nun weißt du, dass es ein Mythos ist, welcher nicht wahr ist. Und auch ich muss mich entschuldigen.

 

Ich habe diese Aussage aus meinem vorherigen Beitrag entfernt. Schwitzen hat nur eine Aufgabe, deinen Körper vor der Überhitzung zu bewahren. Doch Gifte ausschwitzen, ist nicht möglich. Der Anteil der Schadstoffe, die sich in deinem Schweiß befinden können, sind so minimal, dass es nicht wirklich zur Entgiftung beiträgt. Auch starkes Schwitzen bringt da nichts.

 

Nur weil du stark schwitzt, erhöht sich der Anteil der Schadstoffe nicht. Dennoch kannst du gerne in die Sauna gehen. So kannst du dazu beitragen, dass der Stress abgebaut wird und du tust deinem Immunsystem was Gutes. Solltest du aber bisher in die Sauna gegangen sein, um deinen Körper zu entgiften, dann war es umsonst. Das aber nur aus diesem Gesichtspunkt gesehen.

 

Auch wenn Gifte ausschwitzen nicht funktioniert, es gibt noch viele andere Wege, um deinen Körper beim Entgiften zu unterstützen. Einen habe ich dir mit der Heilerde vorgestellt. Zudem kommen in den nächsten Beiträgen noch weitere Möglichkeiten. Wenn du aber nicht warten willst, habe ich jetzt schon einen weiteren Weg. Du willst ihn kennenlernen, KLICKE HIER!

 

Hinterlasse mir ein Kommentar! Ich freue mich von dir zu lesen.

Ich bin durch, ich bin raus!

 

Seid gegrüßt!

Euer Marcus

Marcus Leitschak
Elfriede Thum Straße 18
15234 Frankfurt Oder
Handy: +491736326984
E-Mail: marcusleitschak@gmail.com
Facebook: www.facebook.com/MarcusLeitschak
YouTube: www.youtube.com/c/MarcusLeitschak

Quelle der Bilder: Pixabay

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch meine Website einverstanden. Du landest in keinem Newsletter oder ähnliches. Weitere Informationen findest du in meiner Erklärung zum Datenschutz