GIERSCH – UNTERSTÜTZT ER BEIM KÖRPER AUSMISTEN?

GIERSCH - UNTERSTÜTZT ER BEIM KÖRPER AUSMISTEN?

Hey, heute geht es um den Giersch. Viele werden auch diese Pflanze nicht kennen, doch lass uns schauen, ob die Möglichkeit besteht, dass er dich beim Entgiften unterstützen kann. Sollte das der Fall sein, wie sieht die Unterstützung aus? Was kann zur Reinigung deines Körpers beitragen? Komm, lass uns diese Pflanze genau unter die Lupe nehmen.

 

BESITZT DER GIERSCH DAS POTENZIAL?

GIERSCH - UNTERSTÜTZT ER BEIM KÖRPER AUSMISTEN?
Der Giersch ist eine Möglichkeit, hier findest du eine weiter! KLICKE HIER!

Zu den Zeiten der Römer wurde der Giersch verwendet, um die Truppen vor Gicht und Rheuma zu schützen. Mit anderen Worten, diese Pflanze ist schon länger bekannt und doch hat er einen schlechten Ruf. Normal wächst er in Wäldern und liebt die schattigen Plätze. Den schlechten Ruf hat er bei den Gärtnern, denn er soll ein sehr robustes Unkraut sein.

 

Sogar so robust, dass kaum ein Unkrautvernichter ihm was anhaben kann. Doch ist dieser Ruf berechtigt? Nun, wie erkennst du ihn denn eigentlich? Wenn du dich mit diesem Bereich nicht beschäftigst, dann gehst du durch den Wald und wirst ihn nicht erkennen. Denn er sieht völlig unscheinbar aus. Erkennen kannst du ihn an seinen dreiteiligen Blättern.

 

Diese sind am Rand gezahnt und der Blattstiel ist im Querschnitt dreieckig und V-förmig. Des Weiteren hat der Stängel keine Haare wie die meisten Pflanzen und er besitzt weite Ausläufer an den Wurzeln. Solltest du den Giersch erkennen, dann zerreibe ihn einfach mal, dann wirst du einen leichten Geruch von Möhren und Petersilie wahrnehmen.

 

Verwenden kannst du von der Pflanze die Blätter, die Blüten und Früchte. Kommen wir zum interessanten Teil. Zu den Inhaltsstoffen gehören Calcium, Kalium, Magnesium, Phosphor, Mangan, Kupfer, Zink, Kieselsäure, Eisen und Karotin. Er enthält beinahe viermal so viel Vitamin C wie eine Zitrone. Das sind aber noch alle Inhaltsstoffe.

 

Dazu kommen ätherische Öle, Kaffeesäure, Polyine, Phenolcarbonsäuren, Flavonolglykoside, Harz, Hyperosid und Cumarine. Allein die Inhaltsstoffe zeigen, dass er eine besondere Pflanze ist. Viele der einzelnen Inhaltsstoffe haben für sich schon ein sehr großes Potenzial. Somit besitzt der Giersch ein enormes Potenzial. Daher solltest du ihn lieber essen, als ihn zu bekämpfen.

 

WAS DENKST DU DARÜBER?

GIERSCH - UNTERSTÜTZT ER BEIM KÖRPER AUSMISTEN?
Du suchst außer den Giersch noch eine weitere Methode zum entgiften? KLICKE HIER!

Jetzt bleibt nur noch eine Frage zu klären, kann der Giersch dich beim Entgiften unterstützen. Wie oben angesprochen, wurde er zur damaligen Zeit als Heilmittel gegen Gicht verwendet. Bei Gichtknoten, kannst du ihn abkochen und als Umschlag oder Kräuterwickel unterstützend nutzen. Du kannst einen Absud herstellen und es für ein Bad nutzen.

 

Das soll nicht nur bei Gicht, sondern auch bei Rheuma lindernd wirken. Wenn du im Wald unterwegs bist, kann es immer zu einem Insektenstich kommen. Sollte er gerade in der Nähe sein, kannst du ein Blatt zerquetschen und auf den Stich bringen. Das kann zur Linderung beitragen. Das enthaltene Kalium, was reichlich vorhanden ist, wirkt sich auf deinen Stoffwechselprozess aus.

 

Es trägt dazu bei, dass Wasser ausgeschwemmt wird, ohne den Elektrolythaushalt zu belasten. Somit werden deine Nieren angeregt, welche zu den Entgiftungsorganen gehört. Der Gehalt an Mineralien sorgt dafür, dass dein Stoffwechsel gefördert wird. Außerdem tragen sie dazu bei, dass dein Körper entsäuert werden kann. Somit kann dich der Giersch beim Entgiften unterstützen.

 

Dazu kommt, dass er eine blutreinigende Wirkung besitzt, was den Entgiftungsprozess obendrein unterstützt. Solltest du unter der Frühjahrsmüdigkeit leiden, dann ist er auch dort eine super Unterstützung. Generell kannst du ihn nutzen, wenn der Winter sich dem Ende neigt und du dich durch den Vitaminmangel schlapp und träge fühlst.

 

Der Giersch kann sehr vielseitig verwendet werden. Du kannst ihn nicht nur als Tee oder Badezusatz verwenden. Du kannst ihn in Salaten, auf deiner Pizza, als Pesto oder als Zutat in Brötchen verwenden. Auch als Gewürz kann er genutzt werden. Am besten ist es natürlich, wenn du ihn roh nach dem Sammeln isst, denn so bleiben die meisten Inhaltsstoffe erhalten.

 

DER GIERSCH TUT DEINEM GESAMTEN KÖRPER GUT!

GIERSCH - UNTERSTÜTZT ER BEIM KÖRPER AUSMISTEN?
Du willst den Giersch nicht zum entgiften nutzen? KLICKE HIER!

Ich will das für dich nochmal zusammenfassen. Wir haben uns heute den Giersch angesehen, um zu schauen, ob er dich beim Entgiften unterstützen kann. Ich denke, die Inhaltsstoffe sprechen eine ganz klare Sprache. Sie sind nicht nur reichhaltig vorhanden, sondern können eine sehr umfangreiche Unterstützung für deinen gesamten Organismus sein.

 

Aufgrund der enthaltenen Inhaltsstoffe besitzt der Giersch zum einen eine blutreinigende Wirkung und zum anderen regt er durch seine harntreibende Wirkung deine Nieren an. Zudem kann er deinen Stoffwechsel anregen und deinen Körper entsäuern. Somit ist er eine Unterstützung im gesamten Reinigungsprozess deines Körpers und sollte lieber gegessen als bekämpft werden.

 

Ich rate dir aber einen Ratgeber oder eine Pflanzenapp zu nutzen, wenn du ihn im Wald suchen willst. Denn er kann sehr leicht verwechselt werden. Zudem solltest du bei anhaltenden Beschwerden, einen Arzt aufsuchen, anstatt dich selbst zu therapieren. Aufgrund seiner reichhaltigen Inhaltsstoffe kannst du ihn auch vorbeugend nutzen.

 

Wie du sehen konntest, ist der Giersch sehr vielseitig einsetzbar. Wie und ob du ihn nutzt, liegt natürlich an dir. Dennoch ist er eine sehr gute Unterstützung, wenn du deinen Körper entgiften willst. Er ist eine Möglichkeit. Solltest du eine weitere oder zusätzliche Möglichkeiten suchen, dann habe ich hier etwas, was du dir vielleicht ansehen solltest, KLICKE HIER!

 

Hinterlasse mir ein Kommentar! Ich freue mich von dir zu lesen.

Ich bin durch, ich bin raus!

 

Seid gegrüßt!

Euer Marcus

Marcus Leitschak
Elfriede Thum Straße 18
15234 Frankfurt Oder
Handy: +491736326984
E-Mail: marcusleitschak@gmail.com
Facebook: www.facebook.com/MarcusLeitschak
YouTube: www.youtube.com/c/MarcusLeitschak

Quelle der Bilder: Pixabay

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch meine Website einverstanden. Du landest in keinem Newsletter oder ähnliches. Weitere Informationen findest du in meiner Erklärung zum Datenschutz