DIE WEIDE – WAS IST BESSER, SCHNELL ODER LANG?

DIE WEIDE – WAS IST BESSER, SCHNELL ODER LANG?

Hey, die Weide wollen wir nicht vergessen. Dieser Baum hält sicherlich eine kleine Überraschung für dich bereit. Dieser Baum oder besser gesagt einer seiner Inhaltsstoffe, wurde als Grundlage für ein Medikament genutzt, welches du sicherlich auch schon genutzt hast. Willst du rausfinden um welches Medikament es dabei geht? Dann lass uns loslegen!

 

HAST DU DAS ÜBER DIE WEIDE GEWUSST?

DIE WEIDE - WAS IST BESSER, SCHNELL ODER LANG?
Diese Pflanze bietet dir das gleiche wie die Weide! KLICKE HIER!

Wie bei der Kastanie, Eiche oder der Tanne, wirst du schon unzählige male an diesem Baum vorbeigegangen sein, ohne wirklich zu wissen, was die Weide wirklich kann. Du willst mehr über die Eiche oder die Kastanie wissen, KLICKE HIER! Hier findest du alle Bäume, die ich dir bis jetzt schon vorgestellt habe. Lass uns nun schauen was dieser Baum kann und bietet.

 

Wusstest du, dass dieser Baum eine anerkannte Heilpflanze ist? Hier wird hauptsächlich die Rinde genutzt. In der Rinde befinden sich unglaublich viele interessante Inhaltsstoffe und unter ihnen ist einer, der sehr erstaunlich ist. In der Antike zum Beispiel, wurde sie genutzt, um Fieber senken zu können oder auch schmerzen zu lindern.

 

Die Weide oder anders gesagt, die Rinde trägt viele Inhaltsstoffe in sich. Phenolheteroside, dieser Inhaltsstoff kann zum Beispiel abstoßend bei Pilzen und Schädlingen reagieren. Zudem kommen noch weitere Inhaltsstoffe wie: Populin,  aromatische Alkohole, Aldehyde, Kaffeesäure und Vanillinsäure. Ich muss dazu sagen, das sind nicht alle Inhaltsstoffe, die sie in sich trägt!

 

Es gibt aber einen Inhaltsstoff, der die Rinde zu etwas ganz besonderem macht. Was machst du, wenn du Kopfschmerzen hast? Richtig, die meisten nehmen dann eine Aspirin. Heute kannst du aber Aspirin nicht nur bei Kopfschmerzen nehmen. Mittlerweile kannst du es auch bei einer Erkältung nehmen. Was hat das mit diesem Baum zu tun?

 

Die Weide bzw. die Rinde hat noch einen weiteren Inhaltsstoff. Es handelt sich dabei um das Salicin. 1828 konnte dieser Stoff erstmals isoliert werden. Der Forscher Piria konnte zehn Jahre später daraus die Salicylsäure herstellen. Zu diesem Zeitpunkt war es so etwas Ähnliches, wie unser Aspirin heute. Der Apotheker Felix Hoffmann hat mit dieser Salicylsäure experimentiert.

 

SO GING DIE ENTWICKLUNG WEITER!

DIE WEIDE - WAS IST BESSER, SCHNELL ODER LANG?
Die Weide ist nicht die einzige Pflanze mit diesem Potenzial! KLICKE HIER!

Das Ergebnis war im 19. Jahrhundert die Acetylsalicylsäure. Und jetzt gehst du einfach mal auf die Packung gucken und wirst feststellen, dass sie ein Bestandteil ist, richtig? Du siehst, die Weide hat mit ihrer Rinde dafür gesorgt, dass Aspirin deine Kopfschmerzen lindern kann. Doch die Rinde kann durch ihre Inhaltsstoffe noch weitaus mehr!

 

Du kannst dir aus der Rinde einen Tee machen, der schmerzlindernd wirken kann. Klar ist, dass die Wirkung nicht so schnell eintritt, wie bei den synthetisch hergestellten Mitteln. Festgestellt wurde aber, das die Wirkung länger anhalten soll. Nun stelle ich dir die Frage aus der Überschrift nochmal. Nur etwas direkter, was ist dir lieber? Schneller und kürzer oder langsamer aber länger?

 

Die Weide hat viel Potenzial, an dieser Stelle dennoch ein Tipp. Sprich vorher mit deinem Arzt über dein vorhaben. Gerade dann, wenn du dauerhaft Medikamente nehmen musst. Auch wenn es hier um ein natürliches Produkt geht, kann es zu Wechselwirkungen kommen. Um eben genau dem aus dem Weg zu gehen, solltest du erst mit deinem Arzt reden!

 

Es gibt auch Studien, die schon älter als das Licht sind, die trotz dessen immer noch aussagekräftig sind. In diesem Beitrag findest du einige Studien, die im Zusammenhang mit der Rinde durchgeführt wurden. Schau es dir einfach mal an, KLICKE HIER! Solltest du zum Beispiel unter Rückenschmerzen leiden, dann solltest du dir den Beitrag ansehen!

 

Die Weide gehört auf jeden Fall zu den Allroundern. Sie bietet dir so ein riesiges Potenzial. Wie du in dem verlinkten Beitrag gesehen hast, stammt eine der Studien aus dem 17. Jahrhundert. Ich finde es erstaunlich und kann immer wieder nur betonen, unsere Natur bietet uns so einiges. Wie es so schön heißt, gegen alles ist ein Kraut gewachsen. Dieser Baum bestätigt das definitiv.

 

DIE WEIDE IST EIN WAHRER ALLROUNDER

DIE WEIDE - WAS IST BESSER, SCHNELL ODER LANG?
Diese Pflanze ist wie die Weide, ein Kraftpaket! KLICKE HIER!

Ich will das für dich nochmal zusammenfassen. Ich habe dir heute die Weide vorgestellt und gezeigt, welches Potenzial in ihr steckt. Der Hauptbestandteil ist hier die Rinde. Ich habe dir gezeigt, welche Inhaltsstoffe in ihr stecken und das war nur ein Auszug. Wie du gesehen hast, wurden ihre Vorteile schon in der Antike entdeckt und genutzt.

 

Zudem hast du gesehen das die Weide als Heilpflanze anerkannt ist. Sie hat mit ihrem Salicin den Grundstein für dein Aspirin gelegt. Heute kannst du es nicht mehr nur bei Kopfschmerzen nutzen, sondern auch bei Erkältungen. Hier zeigt sich wie gut die Natur dazu beiträgt, dass es Menschen besser gehen kann. Trotzdem wird das immer wieder belächelt.

 

Gerade, wenn es um die Homöopathie geht. Denn bei den meisten Menschen ist die Antwort auf die Frage, lieber schnell oder lang, schnell. Doch ist schnell immer gut? Vor allem dann, wenn die Bestandteile synthetisch hergestellt werden? Fakt ist, es wird nie ohne gehen. Sowohl ohne Natur, als auch ohne synthetisch hergestellte Medikamente.

 

Die Weide ist nicht die einzige Pflanze, die dir so ein Wirkungsspektrum bietet. Die Frage ist jetzt, gehörst du zu denen die das belächeln, ohne es getestet zu haben oder gehörst du zu denen, die es selbst ausprobieren und erst dann Urteilen? Testen klingt grundsätzlich interessant für dich, dann KLICKE HIER und überzeuge dich selbst!

 

💥💥Hinterlasse mir ein Kommentar📨! Ich freue mich 😃von dir zu lesen🙋🏼‍♂️.

Ich bin durch, ich bin raus!

 

Seid gegrüßt!

Euer Marcus

Marcus Leitschak
Leipziger Platz 11
15232 Frankfurt Oder
Handy: +491736326984
E-Mail: marcusleitschak@gmail.com
Facebook: www.facebook.com/MarcusLeitschak
YouTube: http://www.youtube.com/c/MarcusLeitschak

Quelle der Bilder: Pixabay

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch meine Website einverstanden. Du landest in keinem Newsletter oder ähnliches. Weitere Informationen findest du in meiner Erklärung zum Datenschutz