CMS-SYSTEME – OHNE KONTROLLE KEIN SEO!

CMS-SYSTEME - OHNE KONTROLLE KEIN SEO!

Hey, heute geht es um die CMS-Systeme. Es gibt einen kleinen, aber schwerwiegenden Unterschied, bei jedem System, welches du im Internet nutzen kannst. Kennst du ihn? Was passiert, wenn du die Kontrolle abgibst? Was genau ist gemeint, wenn du keine Kontrolle hast? All diesen Fragen gehen wir heute auf den Grund, kommst du mit?

Dieses Video ansehen auf YouTube.

GIBT ES CMS-SYSTEME OHNE KONTROLLE?

CMS-SYSTEME - OHNE KONTROLLE KEIN SEO!
CMS-Systeme ohne Grundlagen? KLICKE HIER!

Wie so vieles in unserem Leben entwickelt sich alles weiter, so auch die CMS-Systeme. Mittlerweile gibt es Content Management Systeme für wirklich jeden Bedarf. Vom Blog bis hin zum Shop-System. Sie können auf beinahe alle Bedürfnisse zugeschnitten werden. Solltest du eine Funktion wollen, die das System nicht mitliefert, was kannst du dann nutzen?

 

Richtig, es gibt Erweiterungen oder Plugins, welche dir das liefern, was du gerne möchtest. Du kannst es mit einem Auto vergleichen, welches du genau auf deine Bedürfnisse konfigurierst. Sobald du am Steuer sitzt, kontrollierst du, in welche Richtung es geht. Doch was ist, wenn du dein Auto abholst und jemand anderes dein Auto steuert, während du hinten sitzt?

 

Hast du dann die Kontrolle? Du kannst dem Fahrer zwar sagen, in welche Richtung es gehen soll, doch wenn er woanders hinsteuert, dann kannst du es nicht beeinflussen. Und genau das kann dir auch bei CMS-Systeme passieren. Hierbei geht es aber nicht darum, dass dein Blog durch jemand anderen nach deinen Vorgaben betrieben wird.

 

Es geht eher darum, dass es Systeme gibt, bei denen du nicht alle Fäden in der Hand hast. Das bedeutet auch, dass du viele Prozesse, so auch die Suchmaschinenoptimierung in andere Hände legst. Soll heißen. Es gibt so viele Systeme, die dich damit locken, dass sie SEO freundlich erstellt wurden. Doch wenn du schon eine Webseite erstellt hast, weißt du, dass es erst der Anfang ist.

 

Nachdem du dich endlich für eines der CMS-Systeme entschieden hast, geht es mit Anpassungen los. Du musst vielleicht deine URLs anpassen. Nur so kannst du vermeiden, dass es zu internen Duplicate Content kommt. Vielleicht ist es aber auch notwendig, die interne Verlinkung anzupassen, dass diese letztlich auch so funktionieren, dass dir kein Nachteil entsteht.

 

HAST DU DIE VOLLE KONTROLLE?

CMS-SYSTEME - OHNE KONTROLLE KEIN SEO!
Wie nutz du die CMS-Systeme effizient? KLICKE HIER!

Zudem ist es wichtig, dass du Titel, Überschriften und die Meta-Description bearbeiten und anpassen kannst. Es gibt CMS-Systeme, bei denen dieser Zugriff nur beschränkt vorhanden ist. Dieser kann aber, wie oben angesprochen, durch Erweiterungen, Plugins oder Add-Ons erweitert und ausgebaut werden. Nur dann hast du die volle Kontrolle.

 

Nur dann kannst du deinen Blog oder Webseite für die Suchmaschine fit machen. Verfolgst du meinen Blog und hast gerade die letzten Beiträge gelesen, wird dir langsam ein Licht aufgehen. Du wirst viele Fehler machen, du wirst oft fluchen und stehst am Rande alles aufzugeben. All das gehört dazu, wenn du deinen Blog erfolgreich aufbauen und betreiben willst.

 

Es gibt aber einen SEO Fehler, den du niemals begehen solltest. Es geht dabei darum, dein SEO in die Hände der Suchmaschinen oder die der CMS-Systeme zu legen. Dich also darauf zu verlassen, dass die Automation deines Content Management Systems oder die Algorithmen der Suchmaschinen alles richtig machen. Ich kann dir jetzt schon sagen, das funktioniert nicht.

 

Hast du dich für ein System entschieden, prüfe, wo die Grenzen liegen. Ich gebe dir mal ein Beispiel. Nimmst du den kleinsten Tarif direkt über WordPress, hast du beinahe keine Kontrolle. Du kannst keine Plugins installieren, du kannst keine Meta-Description bearbeiten und zudem wirst auch bei den Themes eingeschränkt. Somit wird es schwer, alles für dein SEO zu machen.

 

Lass also die Finger davon. Egal für welches der CMS-Systeme du dich auch immer entscheidest, du brauchst die größtmögliche Kontrolle. Ohne diese Kontrolle kannst du das SEO deines Blogs beinahe vergessen. Sparst du am falschen Ende kann es sein, dass du dir die Finger wund schreibst, doch niemand wird deine Beiträge lesen!

 

CMS-SYSTEME NEHMEN DIR NICHT ALLES AB!

CMS-SYSTEME - OHNE KONTROLLE KEIN SEO!
Funktionieren CMS-System ohne den richtigen Grundlagen? KLICKE HIER!

Ich will das für dich nochmal zusammenfassen. Wie du heute gesehen hast, ist es ein Fehler, solltest du auf die Idee kommen am falschen Ende zu sparen. Hast du dich für eines der vielen CMS-Systeme entschieden, dann musst du prüfen, wie umfangreich der Zugriff ist. Sollte er eingeschränkt sein, prüfe, was du tun musst, um den Zugriff erweitern zu können.

 

Dazu bieten die so ziemlich alle CMS-Systeme die Möglichkeit, nicht nur den Zugriff, durch Erweiterungen, Add-Ons oder Plugins zu erweitern. Bist du hier schon eingeschränkt oder kannst dein Content Management System gar nicht erweitern, dann such dir ein anderes. Du legst dein SEO, dein Ranking in die falschen Hände. Ja, es kann funktionieren.

 

Doch langfristig wirst du nicht dahin kommen, wo du mit deinem Blog hinwillst. Es ist unheimlich wichtig, dass du dein CMS so anpassen kannst, dass du alles für dein SEO machen kannst. Das kann auch bedeuten, dass du den Code verändern musst. Nur so hast du die Kontrolle, die du brauchst, um das bestmögliche Ranking zu erreichen.

 

Es nicht immer notwendig, das teuerste der CMS-Systeme zu nehmen. Wichtig ist, dass du die Bereiche bearbeiten kannst, die für dein SEO wichtig sind. Dazu zählt auch die Meta-Description. Das aber solltest du wissen, wenn du die richtigen Grundlagen gelernt hast. Ist das bei dir nicht der Fall, solltest du diese lernen. Du willst wissen wo, KLICKE HIER!

 

Hinterlasse mir ein Kommentar! Ich freue mich von dir zu lesen.

Ich bin durch, ich bin raus!

 

Seid gegrüßt!

Euer Marcus

Marcus Leitschak
Elfriede-Thum Str. 18
15234 Frankfurt Oder
Handy: +491736326984
E-Mail: marcusleitschak@gmail.com
Facebook: www.facebook.com/MarcusLeitschak
YouTube: www.youtube.com/c/MarcusLeitschak

Quelle der Bilder: Pixabay

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch meine Website einverstanden. Du landest in keinem Newsletter oder ähnliches. Weitere Informationen findest du in meiner Erklärung zum Datenschutz