HomeBlogARNIKA – HEILENDE WIRKUNGEN UND SCHMERZMITTEL?

ARNIKA – HEILENDE WIRKUNGEN UND SCHMERZMITTEL?

ARNIKA - HEILENDE WIRKUNGEN UND SCHMERZMITTEL?

Hey, heute schauen wir uns mal die Arnika an. Ich will wissen, ob sie heilende Wirkungen hat und ob die Aussage stimmt, sie sei ein natürliches Schmerzmittel. Kennst du diese Pflanze? Hast du schon Berührungspunkte mit ihr gehabt? Was denkst du, stimmt die Aussage? Komm wir gehen dem mal auf den Grund und schauen was da dran ist. Lass uns loslegen.

 

WAS HAT DIE ARNIKA WIRKLICH DRAUF

ARNIKA - HEILENDE WIRKUNGEN UND SCHMERZMITTEL?

Dir gefällt das Potenzial der Arnika? KLICKE HIER!

Solltest du Sport treiben, dann hast du von der Arnika nicht nur gehört, sondern sie vielleicht auch schon verwendet. Diejenigen, die zur etwas älteren Generation gehören, werden sie sicherlich kennen. Ich kenne sie, denn meine Oma hatte immer eine Salbe in der Schublade. Wusstest du, solltest du sie nicht kennen, dass sie Wirkungen besitzt, die anerkannt und zugelassen sind?

 

Zu diesen belegten Wirkungen gehören die äußerlichen Behandlungen von Verletzungsfolgen und Unfallfolgen. Das bedeutet, das du sie bei Blutergüssen, Prellungen, Verstauchungen, Verbrennungen, Quetschungen oder rheumatischen Beschwerden in den Muskeln oder den Gelenken nutzen kannst. Doch auch bei Sonnenbrand kannst du sie nutzen.

 

Alle Eltern aufgepasst, du kannst sie auch bei der Windeldermatitis nutzen. Hierbei handelt es sich um Hautirritationen an den Stellen, an denen die Windel anliegt. Doch die Arnika kann auch bei Entzündungen im Mund- oder Rachenraum, bei Furunkulosen oder bei Entzündungen nach Insektenstichen unterstützend genutzt werden. Ihre Wirkungen wurden schon sehr früh geschätzt.

 

Im 18. Jahrhundert sagte Sebastian Kneipp, diese Pflanze sei nicht mit Gold zu bezahlen und das sie in vielen Fällen rasch hilft. Sie wird auch heute noch, gerade in der Homöopathie, eingesetzt. Hier wird sie vorrangig als alternatives Schmerzmittel verwendet. Sie wird aber auch als Globuli angeboten, die sehr stark verdünnt sind. Du solltest sie auch nicht anders innerlich verwenden.

 

Solltest du das tun, kann das zu Herzrhythmusstörungen, Erbrechen oder Durchfall führen. Wenn du die Arnika also innerlich nutzen willst, dann nur als Globuli. Ohnehin solltest du vorher mit deinem Arzt reden, wenn du geplant hast diese Pflanze innerlich zu verwenden. Grundsätzlich wird sie aber äußerlich als Gel, Creme oder Salbe verwendet.

 

WAS IST FÜR DIESE WIRKUNGEN VERANTWORTLICH?

ARNIKA - HEILENDE WIRKUNGEN UND SCHMERZMITTEL?

Die Arnika ist nicht allein mit solch einem Potenzial! KLICKE HIER!

Lass uns nun schauen, mit welchen Inhaltsstoffen die Arnika ausgestattet ist. Das wird dir recht schnell zeigen, warum diese Pflanze diese Wirkungen entfalten kann und auch heute Anwendung findet. Wusstest du, das Prof. Irmgard Merfort 1999 den Sebastian-Kneipp-Preis erhielt? Sie konnte in einer wissenschaftlichen Arbeit die Wirkung der Inhaltsstoffe belegen.

 

Bei dieser Arbeit ging es um die entzündungshemmenden Wirkmechanismen der Pflanze. Du siehst also, das Pflanzen wesentlich mehr können, als hübsch aussehen oder gut riechen. So lass uns aber schauen, welche Inhaltsstoffe sie enthält. Dazu zählen, Gerbstoffe, karotinartige Farbstoffe, Cholin, ätherische Öle in butterartiger Konsistenz, Kieselsäure und Inulin.

 

Das war aber nicht alles, dazu kommen Sesquiterpenlactone, zu diesen gehören zum Beispiel Ester vom Helenalin. Das ist letztlich dafür verantwortlich, das die Arnika so bitter ist. Zudem kommen Flavonoide, Flavonole, Fettsäuren die sich in dem ätherischen Öl befinden, Zimtsäure, Triterpene, Kaffeesäurederivate, Phenolcarbonsäuren, Polysaccharide und Cumarine.

 

Der Gehalt an Flavonoiden ist nicht von der Höhe des Anbaugebietes abhängig. Der Gehalt der Kaffeesäure zum Beispiel wird durch die Anbauhöhe schon beeinflusst. Da sie in den Alpen heimisch ist, ist also für einige Inhaltsstoffe die Höhe, in der sie wachsen, entscheidend. Eines solltest du aber noch wissen, du solltest sie nicht selbst sammeln.

 

Gerade dann, wenn du dich in der Schweiz befindest. Denn dort ist die Arnika auf der roten Liste der gefährdeten Arten gelistet. Somit ist es also verboten sie zu sammeln. Du kannst zum Beispiel in die Apotheke gehen, wenn du sie als Salbe nutzen willst. Um die Frage aus der Überschrift zu beantworten, ja sie besitzt heilende Wirkungen und ist ein natürliches Schmerzmittel.

 

WAS DENKST DU ÜBER DIE ARNIKA?

ARNIKA - HEILENDE WIRKUNGEN UND SCHMERZMITTEL?

Findest du die Arnika spannend, dann lies das! KLICKE HIER!

Ich will das für dich nochmal zusammenfassen. Wir haben uns eine Pflanze angesehen, die vielleicht bei der älteren Generation bekannter sein dürfte. Bei der jetzigen Generation dürfte die Arnika halbwegs unbekannt sein. Um dem etwas entgegenzuwirken, habe ich sie dir heute vorgestellt. Wie du gesehen hast, hält auch diese Pflanze einige Überraschungen bereit.

 

Die Wirkungen der Arnika, sind schon seit Jahrhunderten bekannt und sorgen auch heute noch dafür, dass sie immer noch Anwendungen findet. Gerade wenn du sportlich aktiv bist, solltest du sie in deiner Hausapotheke haben. Vor allem, wenn es beim Sport öfter mal blaue Flecken und Prellungen gibt. Genau in diesen Bereichen hat sie ihre größten Stärken.

 

Wie du zudem gelesen hast, kann sie ein natürliches Schmerzmittel sein und gerade die Anwendungen im äußeren Bereich ist medizinisch anerkannt. Was zeigt, das diese und sicher auch andere Pflanzen, das Zeug dazu haben, medizinisch anerkannt und somit auch verwendet zu werden. Ich bin gespannt, wann endlich die Wende kommt und mehr solcher Pflanzen medizinisch genutzt werden.

 

Hat dich die Arnika mit ihrem Potenzial überrascht? Du bist begeistert, wenn du solche Fakten liest? Gehörst du zu den Menschen, die ihren Körper natürlich und mit der Kraft der Natur unter die Arme greifen? Du willst eine Pflanze kennenlernen, von der du vielleicht noch nichts gehört hast, sie aber mindestens ein ähnliches Potenzial besitzt? Dann habe ich was für dich, KLICKE HIER!

 

Hinterlasse mir ein Kommentar! Ich freue mich von dir zu lesen.

Ich bin durch, ich bin raus!

 

Seid gegrüßt!

Euer Marcus

Marcus Leitschak
Leipziger Platz 11
15232 Frankfurt Oder
Handy: +491736326984
E-Mail: marcusleitschak@gmail.com
Facebook: www.facebook.com/MarcusLeitschak
YouTube: http://www.youtube.com/c/MarcusLeitschak

Quelle der Bilder: Pixabay

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch meine Website einverstanden. Du landest in keinem Newsletter oder ähnliches. Weitere Informationen findest du in meiner Erklärung zum Datenschutz